Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (750) Lottogeschäft überfallen

    Fürth (ots) - Am 23.04.2009 wurde ein Lottogeschäft in der Fürther Königstraße überfallen. Die Polizei sucht Zeugen.

    Kurz vor 13.00 Uhr betrat ein bislang unbekannter Mann das Lottogeschäft in der Königstraße und bedrohte den 55-jährigen Geschädigten mit einem großen Messer. Nachdem er Geld forderte, konnte das Opfer in den nahegelegenen Lagerraum flüchten und die Polizei alarmieren. Der Unbekannte flüchtete wenig später aus dem Geschäft durch die Waaggasse in Richtung Gustavstraße.

    Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: ca. 20 bis 25 Jahre alt, ca. 180 bis 185 cm groß, sportliche, kräftige Figur, leicht unrasiert mit dunklen Barthaaren. Bekleidet war der Unbekannte zum Tatzeitpunkt mit einem hellbeigen Sweatshirt mit Kapuze (welche er über den Kopf gezogen hatte), einer dunklen Sonnenbrille mit größeren Gläsern und vermutlich blauen Jeans.

    Nach ersten Erkenntnissen liegt kein Entwendungsschaden vor. Die Kriminalpolizei Fürth geht davon aus, dass es sich um den selben Räuber handeln dürfte, der bereits am 01.04.2009 (mit Meldung 602 vom 01.04.2009 berichtet) dieses Lottogeschäft überfiel. Hier hatte er mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet und konnte unerkannt entkommen.

    Wer kann Angaben zu dem Tatverdächtigen machen? Möglicherweise hielt sich der Mann bereits längere Zeit vor dem Geschäft auf. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter Telefon 0911/2112-3333 in Verbindung zu setzen.

    Michael Sporrer/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: