PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Lüneburg mehr verpassen.

12.05.2021 – 14:14

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Seniorin mit Rollator übersehen ++ brennender Holzschuppen ++ "Pedelec-Räuber" festgenommen - Haftbefehl erlassen ++

Lüneburg (ots)

Lüneburg

Lüneburg - "Pedelec-Räuber" festgenommen - Haftbefehl erlassen

Wie von hier berichtet, hatte ein zunächst unbekannter Täter im Bereich des Waldgebietes Tiergarten/ Teufelsbrücke eine 81-Jährige und einen 82 Jahre alten Senior jeweils von ihrem Pedelec geschubst und die Pedelecs im Anschluss geraubt. Die Taten ereigneten sich am 03. bzw. 06. Mai. Bereits am 28.04.21 hatte höchstwahrscheinlich der gleiche Täter einer 61-Jährigen im Bereich der Teufelsbrücke die Geldbörse geraubt. In Folge hatten Ermittler des Fachkommissariats 2 beim Zentralen Kriminaldienst in Lüneburg mit u.a. Einsatzkräften der Verfügungseinheit nach dem Täter gefahndet. Am Dienstagnachmittag, 11.05.21, fiel einem Polizeibeamten ein Mann mit einem auffälligen Kleidungsstück auf, welches die 81 Jahre alte Seniorin bei ihrer Vernehmung sehr gute hatte beschreiben können. In Folge wurde der 38 Jahre alte Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Bei der folgenden Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen, konnten die beiden geraubten Pedelecs aufgefunden werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lüneburg wurde der 38-Jährige am 12.05.21 einem Haftrichter am Amtsgericht Lüneburg vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Lüneburg - Zusammengeschlagen und beraubt

Zwei unbekannte Täter haben am 12.05.21, gegen 00.15 Uhr, einen in der Soltauer Straße einen 22 Jahre alten, aus dem Irak stammenden Mann zusammengeschlagen und beraubt. Die Täter hatten den 22-Jährigen zunächst auf Deutsch und Arabisch angesprochen und dann mit Fäusten ins Gesicht und in den Bauch geschlagen. Weiterhin entrissen die Täter ihrem Opfer u.a. seinen Rucksack und das Mobiltelefon und flüchteten dann in Richtung Hasenburger Weg. Dem 22-Jährigen gelang es einen Fahrradfahrer anzuhalten, der dann die Polizei und einen Rettungswagen rief. Die Täter waren beide ca. 180 cm groß, dunkel gekleidet und hatten ihre Gesichter jeweils mit einem Tuch verdeckt. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - mit Flüssigkeit bespritzt

Am 11.05.21, gegen 23.35 Uhr, fuhr ein unbekannter Täter auf einem Fahrrad an einem 22 Jahre alten Mann vorbei, der im Busseweg spazieren ging. Der Fahrradfahrer hielt neben dem Spaziergänger an, spitze ihm aus einer Wasserpistole eine unbekannte Flüssigkeit ins Gesicht und fuhr dann davon. Durch die Flüssigkeit wurden u.a. die Augen des 22-Jährigen stark gereizt, so dass ein Rettungswagen gerufen wurde. Bei dem Täter handelte es sich um einen schlanken, mittelgroßen, jungen Mann, der eine Kapuze trug. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg -Gartenlaube aufgebrochen

Zwischen Montag- und Dienstagabend, 10.-11.05.21, brachen unbekannte Täter die Tür einer Gartenlaube im Lüner Weg auf. Die Täter öffneten gewaltsam die Tür. Ob etwas entwendet wurde, ist jedoch nicht bekannt. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Pkw zerkratzt

Am 10.05.21, zwischen 18.00 und 23.30 Uhr, zerkratzten unbekannte Täter den Lack eines VW Tiguan, der auf einem Parkplatz in der Straße Am Kreideberg abgestellt war. An dem VW entstand Sachschaden von ca. 1.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Woltersdorf - brennender Holzschuppen

Am 11.05.21, gegen 21.40 Uhr, geriet aus bislang nicht geklärter Ursache in der Ziegeleistraße ein Holzschuppen in Brand, der an ein Wohnhaus angrenzt. Ein Anwohner bemerkte den Brand und alarmierte die Feuerwehr. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass der Brand auf das Wohnhaus übergriff und löschte die Flammen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Die Brandursache konnte bislang nicht abschließend geklärt werden, wobei auch eine vorsätzliche Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel.: 05841/122215, entgegen.

Uelzen

Uelzen - Seniorin mit Rollator übersehen

Leichte Verletzungen erlitt eine 88 Jahre alte Fußgängerin in den Nachmittagsstunden des 11.05.21 in der Straße "Zum See". Ein 66 Jahre alter Fahrer eines Pkw Seat hatte gegen 16:45 Uhr beim rückwärts zurücksetzen die Frau mit ihrem Rollator übersehen, als diese gerade die Straße queren wollte. Sachschaden entstand nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Lüneburg
Weitere Storys aus Lüneburg