Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

15.12.2019 – 13:20

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Wochenendpressemeldung der PI Lüneburg/Lüchow-D./Uelzen vom 13.-15.12.2019++

Lüneburg (ots)

Pressemeldung der PI Lüneburg vom 13.12.-15.12.2019

Unbekannte Täter haben am Freitag in der Zeit von 15.00 - 18.15 Uhr versucht, in ein Mehrfamilienhaus Am Blauen Camp in Lüneburg einzubrechen. Er hat mehrfach vergeblich am Schließblech der Tür gehebelt.

In der späteren Freitagnacht kam es in und vor den Diskotheken in der Goseburg und der Scharnhorststraße sowie am Stintmarkt zu zahlreichen polizeilichen Einsätzen. Immer wieder kam es hier zu Schlägereien und zur Durchsetzung von Platzverweisen. Zu schwereren Verletzungen kam es hierbei nicht.

In der Nacht auf Samstag wurde in Vögelsen im Kiefernweg gegen 03.10 Uhr ein weißer VW-Bus T4 California mit dem Kennzeichen LG - KB 113 entwendet. Die Eigentümer sahen noch aus dem Fenster, dass das Fahrzeug vom Hof gefahren wurde. Eine Sofortfahndung der Polizei führte nicht zum Erfolg.

Nachdem ein 24-jähriger Mann aus Adendorf einige Tage zuvor mit seinem Pkw angehalten worden war, nachdem er mit diesem vor der Polizei flüchtete und festgestellt wurde, dass er neben dem Konsum von Betäubungsmitteln auch ohne erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs war, wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Zusammen mit einem Bekannten mit einem Führerschein holte er seinen Schlüssel am Samstag gegen 10.30 Uhr auf der Wache wieder ab. Er setzte sich anschließend allerdings gleich wieder hinters Steuer und fiel einer Polizeistreife erneut auf. Der Schlüssel wurde erneut sichergestellt und ein weiteres Strafverfahren kommt auf ihn zu.

Im Bereich der Wohnblöcke Volgershall wurden in der Nacht auf Samstag zahlreiche Briefkästen aufgehebelt und die darin enthaltene Post wurde von unbekannten aufgerissen.

Ein 38-jähriger Lüneburger sollte am Samstagabend von einer Rettungsdienstbesatzung in der Bleckeder Landstraße behandelt werden, da er sich eine Kopfplatzwunde zugezogen hatte. Der stark alkoholisierte Mann trat jedoch hoch aggressiv gegen die Retter auf und schlug um sich. Da er nicht wegefähig war und eine sofortige Behandlung nicht erforderlich war, wurde er zur Ausnüchterung in einer Gewahrsamzelle untergebracht.

Am Samstagabend gegen 23.20 Uhr wurde in der Wilhelm-Leuschner-Straße in Kaltenmoor ein 34-jähriger Lüneburger mit seinem Pkw fahrend angetroffen. Er war jedoch alkoholisiert und pustete einen Wert von 1,23 %o. Eine Blutprobe wurde entnommen, der Führerschein wurde beschlagnahmt und ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Schwarz, PHK

Polizeikommissariat Uelzen An der Zuckerfabrik 6 2 9 5 2 5 U e l z e n

Brand

Uelzen - Verpuffung auf dem Gelände der Nordzucker AG

Am 13.12.2019 kommt es gegen 21:50 Uhr auf dem Werkgelände der Nordzucker AG zu einer Verpuffung in einem Pelletsilo. Nach derzeitigem Stand ist die Verpuffung augenscheinlich durch einen überhitzten Motor verursacht worden. Hierdurch werden mehrere Glutnester verteilt, welche durch alarmierte Kräfte der Feuerwehr gelöscht werden. Ein Gebäudeschaden ist nach derzeitigem Stand nicht entstanden.

Sachbeschädigung / Diebstähle

Uelzen - Jugendliche randalieren beim Marktcenter

In der Nacht vom 14.12.2019 auf den 15.12.2019 randaliert eine Gruppe Jugendlicher aus Uelzen beim Marktcenter Uelzen. Hierbei beschädigen ein 16-Jähriger und ein 17-Jähriger am 14.12.2019, gegen 22:55 Uhr, zusammengebundene Stühle und Tische, in dem sie diese über den Parkplatz ziehen. Weiterhin werden hierbei die Anpflanzpfosten dreier Bäume zerstört. Anschließend, gegen 01:25 Uhr, zerstören die beiden Jugendlichen die Sichtscheibe eines dort befindlichen Warenautomatens und entwenden Waren in derzeit unbekannter Menge. Der geschätzte Gesamtschaden beläuft sich auf einen Wert von circa 500.- Euro.

Für ihre Randale erwartet die Jugendlichen nun die Einleitung zweier Strafverfahren.

Ebstorf - Versuchter Einbruch in Cafe

In der Nacht vom 13.12.2019 auf den 14.12.2019 versucht eine bislang unbekannte Täterschaft die Eingangstür eines Cafes in der Lüneburger Straße aufzuhebeln. Da dies misslingt, lässt die Täterschaft von ihrem weiteren Vorgehen ab. Es entsteht ein Sachschaden von circa 500,- Euro.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Ebstorf, Tel.: 05822 / 960910

Randalierer / Körperverletzung

Uelzen - Polizeibekannter Mann landet nach Randale im Polizeigewahrsam

Am 14.12.2019, gegen 02:45 Uhr, wird ein polizeibekannter 20-jähriger Mann aus Somalia in einer hilflosen Lage in der Nothmannstraße festgestellt. Der Mann ist komplett durchnässt, stark alkoholisiert und nicht mehr wegefähig. Ein hinzugezogener Rettungswagen verbringt den Mann in das Helios-Klinikum Uelzen. Hier, inzwischen nüchterner, randaliert der Mann gegen 11:10 Uhr im Eingangsbereich des Klinikums und muss dem polizeilichen Gewahrsam zugeführt werden.

Uelzen - Körperverletzung endet im Polizeigewahrsam

Am 15.12.2019, gegen 03:05 Uhr, stellen eingesetzte Polizeibeamte im Rahmen ihres Präsenzdienstes in der Gudesstraße im dortigen Gaststättenbereich eine Rangelei zwischen einem 31-jährigen Tunesier und einem 27-jährigen Mann aus Uelzen fest. Hierbei schlägt der Tunesier dem Uelzener und dessen 22-jähriger Freundin aus Uelzen mit der Faust in das Gesicht und bespuckt beide. Weiterhin spuckt er in Richtung der sofort eingreifenden Polizeibeamten und leistet bei der anschließenden Ingewahrsamnahme Widerstand.

Dem Tunesier erwarten nun zwei Strafverfahren. Verkehr

Uelzen - Verkehrsunfall auf der Lüneburger Straße

Am 13.12.2019 kommt es gegen 12:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Lüneburger Straße. Hierbei übersieht eine 73-jährige Uelzenerin, welche mit ihrem PKW den Parkplatz des dortigen Aldi-Marktes verlässt, den herannahenden PKW des 18-jährigen Mannes aus Suhlendorf. Es kommt zu einem Zusammenstoß, bei welchem sich die 71-Jährige leicht verletzt. Beide Fahrzeuge sind durch den Unfall nicht mehr fahrbereit. Es entsteht ein Gesamtschaden in Höhe von circa 8.500,- Euro.

Uelzen - Zwei Verletzte nach Auffahrunfall auf der B4

Am 14.12.2019 kommt es gegen 06:55 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B4 zwischen dem Kreisverkehr Suderburg und Uelzen. Ein 29-jähriger Mann aus Ebstorf befährt mit seinem PKW die B4 in Fahrtrichtung Uelzen. Er fährt dabei auf einem vor ihn fahrenden 29-jähriger Mann aus Sassenburg zu, welcher aufgrund eines ebenfalls vor ihm fahrenden Traktors die B4 mit verringerter Geschwindigkeit befährt. Diese Situation erkennt der Ebstorfer nicht rechtzeitig und fährt dem Sassenburger hinten auf. Beide Unfallbeteiligte verletzen sich hierbei leicht. Die beiden beteiligten PKW verbleiben nicht mehr fahrbereit. Es entsteht ein Gesamtschaden von circa 13.000,- Euro.

Uelzen - Geschwindigkeitskontrolle auf der B4

Am 14.12.2019 führen Polizeibeamte zwischen 13:30 Uhr und 15:00 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle auf der B4 in Höhe Hoystorfer Berg durch. Es können sechs Verstöße festgestellt werden. Hierbei sticht ein 30-jähriger Mann heraus, welcher die B4 im dortigen Bereich mit 167 km/h befährt.

Uelzen - Alkoholisierter Jugendlicher fährt ohne Fahrerlaubnis

Im Rahmen der Streife versucht eine Streifenwagenbesatzung am 15.12.2019, gegen 05:05 Uhr, in Höhe des Kreisverkehrs Johnsburg einen PKW, welcher mit einem augenscheinlich jungen Fahrer besetzt ist, zu kontrollieren. Als der Fahrzeugführer den sich nähernden Streifenwagen bemerkt erhöht er seine Geschwindigkeit und versucht, vor dem Streifenwagen zu flüchten. Seine Fahrt beendet dieser auf dem Parkplatz des Lessing-Gymnasiums und flüchtet, zusammen mit seinem Beifahrer, fußläufig in Richtung Ilmenauufer. Hier kann der flüchtende Fahrzeugführer durch eine weitere Streifenwagenbesatzung festgestellt werden. Es handelt sich dabei um einen 16-jährigen Jugendlichen aus Uelzen, welcher nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergibt zudem einen Wert von 0,76 Promille.

Auch wenn sich der Jugendliche im weiteren Verlauf reumütig zeigt, muss er sich nun in einem eingeleiteten Straf- sowie einem Ordnungswidrigkeitenverfahren für seine Fahrt verantworten.

Lüchow, den 15.12.2019 Polizeikommissariat Lüchow Einsatz- und Streifendienst Saaßer Chaussee 29439 Lüchow (Wendland)

Pressemitteilung für den Zeitraum vom

13.12. bis 15.12.2019

Diebstahl

In der Zeit vom 30.11.2019 bis zum 14.12.2019 wurde an einem leerstehenden Haus in der Dorfstraße von Zeetze (Amt Neuhaus) randaliert. Es wurde das Gartentor ausgehängt und ein Kameradummy entwendet.

Verkehrsunfall

Auf der B 248, im Bereich Jameln, kam es am Freitag, um 16.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Der 29-jährige Führer eines Sattelzuges hatte zum Überholen eines Traktors angesetzt und dabei nicht bemerkt, dass er von einem 56-jährigen Führers eines Transporters überholt wird. Die Fahrzeuge stießen seitlich zusammen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4000,00 Euro.

Sachbeschädigung

Ebenfalls in Neuhaus, Am alten Bahnhof, wurde in der Zeit von Freitag, 13.12.2019, 18.00 Uhr bis 14.12.2019, 00:00 Uhr, eine Hauseingangstür zu einem Mehrfamilienhaus vermutlich durch Fußtritte beschädigt.

Bedrohung mit einer Gasdruckpistole

Samstagmorgen, um 01.10 Uhr, wurde ein 43-jähriger Gast, in einem Lokal in Lüchow, von einem anderen Gast mit einer Gaspistole bedroht. Den 50-jährigen Mann erwartet nun ein Strafverfahren

Trunkenheit im Verkehr

Einer Polizeistreife fiel am Samstag gegen 14.00 Uhr, ein PKW in Zernien auf. Bei der Überprüfung des 33-jährigen Fahrzeugführers stellten sie Atemalkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,90 Promille AAK. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren.

Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Fußgängerin

Am Samstag, um 16.25 Uhr, kam es in Trebel, in der Klein Trebeler Straße, zu einem Zusammenstoß zwischen einer Fußgängerin und einer PKW-Fahrerin. Eine 85-jährige Fußgängerin war mit ihrem Rollator, bei Dunkelheit, auf der Fahrbahn unterwegs, als sie von der 78-jährigen PKW-Fahrerin übersehen und angefahren wurde. Die Fußgängerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500,00 Euro.

Verkehrskontrollen

Am Samstag, in der Zeit von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr, führte die Polizei Verkehrskontrollen in und um Lüchow durch. Dabei ahndeten die Beamten zwei Gurtverstöße und ein Überholen im Überholverbot.

Weiß, PHK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg