Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

03.06.2019 – 13:38

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ betrunkener 33-Jährige hält Polizei in Atem - Flucht mit Motorroller scheitert ++ Motorradfahrer übersehen - schwer verletzt ++ Unbekannten fällen Bäume - Stämme blockieren Kreisstraße ++

Lüneburg (ots)

Presse - 03.06.2019 ++

Lüneburg

Bleckede - betrunkener 33-Jährige hält Polizei in Atem - Flucht mit Motorroller scheitert

Die Flucht eines 33 Jahre alten betrunkenen und aggressiven Mannes beendete die Polizei in den Nachtstunden zum 03.06.19 auch unter Einsatz von Pfefferspray. Der Bleckeder war bereits im Verlauf des 02.06.19 aufgrund Belästigungen und Bedrohungen zum Nachteil von zwei 21 und 37 Jahre alten Personen aufgefallen, die in den späten Abendstunden die Polizei alarmierten. Dabei trafen die Beamten gegen 00:20 Uhr auf den betrunkenen 33-Jährigen, der die Flucht ergriff und dabei mit seinem Motorroller auf die Beamten zufuhr. Im Rahmen der weiteren Flucht konnten die Beamten den Mann, der einen Alkoholwert von 2,1 Promille hatte und vermutlich unter Drogeneinfluss stand, verfolgen und stoppen. Dabei setzten die Beamten auch Pfefferspray ein. Der Bleckeder leistete parallel Widerstand, so dass ihn neben Bedrohung, gefährlicher Körperverletzung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Versicherungsschutz auch ein Strafverfahren wegen Widerstands erwartet.

Lüneburg - unter Drogeneinfluss unterwegs

Einen 39 Jahre alten Fahrer eines Smart stoppte die Polizei in den späten Abendstunden des 02.06.19 Auf dem Meere. Bei der Kontrolle des Mannes gegen 21:50 Uhr stellten die Beamten den Verdacht der Beeinflussung von Drogen fest. Die Polizei ordnete eine Blutentnahme an.

Dahlenburg - Motorradfahrer übersehen - schwer verletzt

Mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Hamburg-Boberg musste ein 23 Jahre alter Motorradfahrer nach einem Verkehrsunfall in den Morgenstunden des 02.06.19 auf der Landesstraße 232 - Tostergloper Straße geflogen werden. Ein 81 Jahre alter Fahrer eines Pkw Renault hatte den Suzuki-Fahrer gegen 10:45 Uhr beim Linksabbiegen auf die Umgehung übersehen, so dass es zur Kollision mit dem entgegenkommenden Biker kam. Der 23-Jährige erlitt schwere Beinverletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 20.000 Euro.

Lüneburg - Pkw vs. Fahrrad - leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitt eine 17 Jahre alte Radfahrerin in den Morgenstunden des 03.06.19 bei einer Kollision mit einem Pkw in der Theodor-Heuss-Straße. Ein 61 Jahre alter Fahrer eines Pkw VW Passat hatte die Radlerin gegen 08:30 Uhr beim Rechtsabbiegen auf einen Parkplatz übersehen. Es entstand geringer Sachschaden.

Amelinghausen - zwei Verletzte nach Kollision

Zu einer Kollision zweier Pkw kam es in den Mittagsstunden des 02.06.19 in der Oldendorfer Straße. Eine 30 Jahre alte Fahrerin eines Pkw VW Touran hatte gegen 11:30 Uhr beim Einbiegen von der Straße Im Dorfe einen von links kommenden Pkw Opel Astra übersehen. Die 30-Jährige sowie eine 86 Jahre alte Beifahrerin im Opel erlitten leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 13.000 Euro.

Scharnebeck - Scheibe an Schulcontainer beschädigt

Die Thermopanescheibe eines Schulcontainers im Duvenbornsweg beschädigten Unbekannte im Zeitraum vom 02. auf den 03.06.19. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel. 04136-91239-0, entgegen.

Lüneburg - mit Gullydeckel Scheibe eingeworfen

Mit einem Gullydecke warfen Unbekannte im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 31.05. und 03.06.19 eine Fensterscheibe eines Büroraums des Schulgebäudes im Oedemer Weg ein. Es entstand ein Sachschaden von gut 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - Schwelbrand durch heiße Asche - 1000 Euro Sachschaden

Zu einem Schwelbrand durch heiße Asche kam es in den späten Abendstunden des 02.06.19 im Bereich eines Vereinsheimes im Bäckergrund. Ein 23-Jähriger hatte beim Aufräumen nach einer Feier die Asche von Grillkohle in einen Müllsack entsorgt und diesen zur Abholung neben die Eingangstür gestellt. Hier entzündete sich die Asche erneut, so dass gegen 21:00 Uhr Schaden in Höhe von gut 1000 Euro an der Eingangstür entstand. Die Feuerwehr Dannenberg war im Löscheinsatz.

Clenze, OT. Bösen, Kussebode - Unbekannten fällen Bäume - Stämme blockieren Kreisstraße

Gleich mehrere Bäume, u.a. Birke, Eichen und Obstbäume fällten Unbekannte im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 01. und 03.06.19 im Bereich mehrerer Kreisstraßen und Ortsverbindungswege in der Region Clenze. Es entstand lediglich Schaden an den Bäumen von mehreren hundert Euro. Die Polizei ermittelt wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Hitzacker - mit Motorroller gestürzt

Vermutlich aus Unachtsamkeit stürzte eine 46 Jahre alte Motorrollerfahrerin in den Nachmittagsstunden des 02.06.19 in der Drawehnertorstraße. Die Frau wollte gegen 15:30 Uhr mit ihrem Piaggio-Roller nach links in die Lüneburger Straße abbiegen. Sie erlitt leichte Verletzungen.

Uelzen

Uelzen - von der Fahrbahn abgekommen - mit Baum kollidiert - schwer verletzt - vorsorgliche Suchmaßnahmen

Schwerste Verletzungen erlitt eine 21 Jahre alte Fahrer eines Pkw VW Golf in den Abendstunden des 02.06.19 bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 270. Der junge Frau aus Uelzen war gegen 19:30 Uhr aus ungeklärter Ursache auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und kollidierte dort mit einem Baum. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 6000 Euro. Aufgrund der Gesamtumstände u.a. eines Kindersitzes aus dem stark deformierten Pkw leitete die Polizei Suchmaßnahmen zusammen mit dem DRK und der Feuerwehr bzgl. eines zum Unfallzeitpunkt im Pkw aufhältigen Kindes ein. Diese Mutmaßung bestätigte sich glücklicherweise nicht.

Zusatz: Pressemitteilung des DRK Uelzen - Verkehrsunfall auf der L270 - Aufwendige Suche nach einem Kind

Ein Verkehrsunfall auf der Landstraße 270 zwischen Uelzen und Esterholz hielt Einsatzkräfte von Feuerwehr und DRK am Sonntagabend (02. Juni 2019) in Atem. Eine 21-jährige Fahrerin war mit ihrem Kleinwagen aus Richtung Uelzen kommend nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, mit einem Baum kollidiert und bliebt nach über 50 Metern auf dem Dach liegen. Die um 19:38 Uhr alarmierte Feuerwehr aus Uelzen sowie der DRK Rettungsdienst rückten zur Unfall stelle aus. Während der medizinischen Versorgung der Frau, wurde parallel die technische Rettung durch die Feuerwehr vorbereitet. Hier kamen später Abstützsystem, Hebekissen, sowie hydraulisches Gerät zum Einsatz. In dem weitläufigen Trümmerfeld, welches sich über die Fahrbahn bis in die Grünstreifen zog, wurde durch Einsatzkräfte ein Kindersitz entdeckt. Da nicht ausgeschlossen werden konnte ob sich zum Zeitpunkt des Unfalles ein Kind mit im Auto befand, wurde zur Unterstützung die DRK Bereitschaft Kreis Uelzen mit ihrer Drohne nachgefordert. Außerdem auch die Drehleiter der Uelzener Wehr. Währenddessen bildeten zahlreiche Helfer der wartenden PKWs zusammen mit Feuerwehrleuten eine Menschenkette, um das angrenzenden Kornfeld Stück für Stück abzusuchen. Wenige Minuten später wurde das Feld auch über die Drehleiter und mittels Drohne mit Wärmebildkamera erkundet. Zusätzlich forderte die Polizei noch die Rettungshundestaffel mit ihren Flächensuchhunden nach. Derweil konnte die Fahrerin aus ihrem Wrack befreit werden. Sie wurde nach medizinischer Versorgung mit einem Rettungswagen in das Klinikum Uelzen gefahren. Wenig später kam die erleichternde Nachricht. Während der eingeleiteten Suchmaßnahmen ermittelte die Polizei über Angehörige der jungen Fahrerin, dass sich zum Unfallzeitpunkt kein Kind im Auto befunden hat. Ein Großer Dank gilt an dieser Stelle, den Helfer die ohne zu zögern sich auf der Suche beteiligt haben

Samtgemeinde Aue - Senior verstirbt mit Brandverletzungen in Wohnung

Schwere Brandverletzungen erlitt ein 77 Jahre alter an Parkinson erkrankter Senior in den Mittagsstunden des 01.06.19. Der Mann hatte nach polizeilichen Ermittlungen in seiner Wohnung gegen 11:30 Uhr durch eine Kerze schwerste Brandverletzungen erlitten und verstarb in der Folge. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Wrestedt, OT. Breitenhess - Motorradfahrer kollidiert mit Anhänger - schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 54 Jahre alter Motorradfahrer aus Peine in den Nachmittagsstunden des 02.06.19 auf der Bundesstraße 4. Der Biker war gegen 16:10 Uhr mit einem Anhänger eines 60 Jahre alten Fahrers eines Pkw Ford kollidiert, als dieser von der Bundesstraße 191 nach links abgebogen war. Der 54-Jährige wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum nach Braunschweig gebracht. Es entstand ein Schaden von gut 2000 Euro.

Altenmedingen, OT. Secklendorf - "wildes Überholen" - entgegenkommender muss ausweichen - mit Baum kollidiert

Leichte Verletzungen erlitt ein 59 Jahre alter Fahrer eines Pkw Volvo in den späten Nachmittagsstunden des 02.06.19 auf der Landesstraße 232. Ein 56 Jahre alter Fahrer eines Pkw Chrysler aus dem Landkreis Rendsburg hatte nach derzeitigen Ermittlungen gegen 17:45 Uhr einen Traktor überholt. Dabei kam der Chrysler dem Volvo-Fahrer direkt entgegen, so dass der 59-Jährige in den Grünstreifen ausweichen musste und mit einem Baum kollidierte. Es entstand ein Sachschaden von gut 8000 Euro. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-98781-0, in Verbindung zu setzen.

Bienenbüttel - beim Rückwärtsfahren Pkw touchiert - Verkehrsunfallflucht

Mit einem abgestellten Pkw Skoda Karoq kollidierte ein unbekannter Fahrzeugführer in den Morgenstunden des 03.06.19 auf dem Gelände einer Tankstelle in der Schützenallee. Der Verursacher hatte vermutlich gewendet und war dabei rückwärts gegen den Skoda gefahren. Parallel brach ein Teil der rückwärtigen Beleuchtung des Verursachers heraus. Es entstand ein Sachschaden von gut 4000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Bevensen, Tel. 05821-98781-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell