Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hameln und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Shisha-Bar-Kontrollen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden

Landkreise Hameln-Pymont und Holzminden (ots) - Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Freitag ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-BOR: Borken - Nachtrag zur Suche nach vermisster Person

Borken (ots) - Die Polizei Borken sucht weiterhin nach der vermissten 89-jährigen Elisabeth Soller aus Borken. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

22.11.2018 – 11:04

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ tödliche Unfallfolgen ++ Lkw-Fahrer kommt von Kreisstraße ab und kollidiert frontal mit einem Baum ++ am Unfallort verstorben ++ 90.000 Euro Sachschaden ++

POL-LG: ++ tödliche Unfallfolgen ++ Lkw-Fahrer kommt von Kreisstraße ab und kollidiert frontal mit einem Baum ++ am Unfallort verstorben ++ 90.000 Euro Sachschaden ++
  • Bild-Infos
  • Download

Lüneburg (ots)

++ tödliche Unfallfolgen ++ Lkw-Fahrer kommt von Kreisstraße ab und kollidiert frontal mit einem Baum ++ am Unfallort verstorben ++ 90.000 Euro Sachschaden ++

Landkreis Uelzen - Suderburg/Dreilingen

Zu einem abermals tragischen Verkehrsunfall kam es in den frühen Morgenstunden des 22.11.18 auf der Kreisstraße 9 zwischen den Ortschaften Dreilingen und Bahnsen. Nach derzeitigen Ermittlungen war ein 42 Jahre alter Fahrer eines Lkw Daimler Atego aus Hannover gegen 04:50 Uhr aus nicht abschließend geklärter Ursache alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn abgekommen, touchierte einen Baum und prallte frontal gegen einen weiteren Straßenbaum. Der 42-Jährige aus Hannover wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und verstarb in der Folge. Maßnahmen des Notarztes verliefen erfolglos. Es entstand ein Sachschaden von gut 90.000 Euro. Der Verkehrsunfall war bereits der dritte tödliche Verkehrsunfall im Jahr 2018 in diesem Abschnitt auf der Kreisstraße 9 (2018: gesamt aktuell 20 im Landkreis Uelzen), so dass die Polizei im Rahmen der Unfallanalyse aktuell ein besonderes Augenmerk auf die Kreisstraße gelegt hat.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg