Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

28.05.2018 – 13:34

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ betrunkener Restaurantgast landet im Polizeigewahrsam ++ Dachstuhlbrand eines Wohnhauses - "Blitzeinschlag als Ursache!?" ++ Vergiftungserscheinungen - Ehepaar ins Klinikum verlegt ++

Lüneburg (ots)

Presse - 28.05.2018

Lüneburg

Adendorf - betrunkener Restaurantgast landet im Polizeigewahrsam

Mit einem betrunkenen 37-Jährigen aus Hamburg hatte die Polizei alle Hände voll in den späten Abendstunden des 27.05.18 zu tun. Der renitente Mann wollte gegen 22:00 Uhr nach Aufforderung nicht die Räumlichkeiten eines Schnellrestaurant in der Borgwardstraße verlassen und fing dabei an andere Kunden zu schubsen und zu beleidigen. Die alarmierten Polizeibeamte, die der Hamburger auch angriff und beleidigte, nahmen den Mann zur Ausnüchterung in Gewahrsam. Auch im Zellenbereich der Polizeidienststelle randalierte der Betrunkene herum, so dass ihn jetzt Strafverfahren wegen Körperverletzung, Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Sachbeschädigung erwartet.

Bleckede - VW-T4-Multivan gestohlen - Zeugen gesucht

Einen VW-Transporter T4-Multivan stahlen Unbekannte auf unbekannte Art und Weise in den Nachmittagsstunden des 27.05.18 von einem Parkplatz im Heisterbusch. Die Besitzer hatten das Fahrzeug gegen 14:00 Uhr auf dem frei zugänglich Besucherparkplatz abgestellt und waren spazieren. Als sie gegen 15:00 Uhr zurückkehrten, war der weiße Multivan mit dem amtlichen Kfz-Kennzeichen LG-AB 299. Es entstand ein Schaden von einigen tausend Euro. Hinweise auch von möglichen Zeugen, die verdächtige Personen/Fahrzeuge am Sonntag frühen Nachmittag im Bereich Heisterbusch beobachtet haben, nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Wohnhaus

In ein Einfamilienhaus in der Kurt-Schumacher-Straße brachen Unbekannte im Zeitraum vom 23. bis 27.05.18 ein. Die Täter beschädigten ein Fenster, gelangten ins Gebäude und erbeuteten Zinnbecher. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbruch beim Tierheim

In die Räumlichkeiten des Tierheims in der Bockelmannstraße brachen Unbekannte in der Nacht zum 28.05.18 ein. Die Täter zerschnitten einen Zaun und brachen eine Tür auf. Darüber hinaus machten sich die Täter an mehreren Metalltoren zu schaffen und erbeuteten u.a. ein Smartphone sowie Schlüssel. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Neu Wendischthun - Motorradfahrer verunfallt

Schwere Verletzungen erlitt ein 51 Jahre alter Motorradfahrer in den Mittagsstunden des 27.05.18 auf der Landesstraße 223. Der Harley-Fahrer war nach derzeitigen Ermittlungen gegen 12:50 Uhr in einer Rechtskurve auf den Grünstreifen gekommen, verlor kurzzeitig die Kontrolle und kollidierte mit einem Gartenzaun. Er wurde vorsorglich ins Klinikum gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 4000 Euro.

Reppenstedt - Glaszugangstür an Grundschule eingeschlagen

Einen Sachschaden von gut 1000 Euro verursachten Unbekannte im Zeitraum des Wochenendes zwischen dem 25. und 28.05.18 an dem Gebäude der Grundschule in der Ostlandstraße. Die Vandalen schlugen eine Glaszugangstür zur Mensa ein und zersplitterten Glasflaschen und dem Schulhofgelände. Hinweise nimmt die Polizei Reppenstedt, Tel. 04131-66388, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Amt Neuhaus, OT. Tripkau - Dachstuhlbrand eines Wohnhauses - "Blitzeinschlag als Ursache!?"

Vermutlich aufgrund von Blitzschlag geriet ein Einfamilienhaus im Birkenweg in der Nacht zum 28.05.18 in Brand. Das Feuer war nach einem lauten Knall und nach Durchzug eines Gewitters gegen 02:50 Uhr im Bereich des Dachstuhles des Wohnhauses wahrgenommen worden. Das Dach des Wohnhaus brannte trotz des Einsatzes von mehr als 90 Feuerwehrkräften diverser Wehren in der Folge vollständig aus. Parallel wurde das Erdgeschoss durch Löschwasser stark in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von gut 250.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Amt Neuhaus - Vergiftungserscheinungen - Ehepaar ins Klinikum verlegt

Mit Vergiftungserscheinungen mussten Rettungskräfte zwei über 70 Jahre alter Senioren in den Nachmittagsstunden des 27.05.18 ins Klinikum nach Lüneburg verlegen. Die beiden Senioren hatten nach derzeitigen Ermittlungen einen selbstgemachten Gemüseauflauf mit einer unbekannte Pflanze (irrtümlicherweise Wildspinat) gegessen und waren daraufhin gegen 15:00 Uhr nicht mehr ansprechbar.

Clenze, OT. Dalitz - Dieselkraftstoff aus Raupenbaggern abgezapft

Gut 260 Liter Dieselkraftstoff zapften Unbekannte im verlauf des Wochenendes zwischen dem 25. und 27.05.18 aus zwei in der Gemarkung Dalitz abgestellten Raupenbaggern Hitachi und Volvo ab. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 250 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Clenze, Tel. 05844-266, entgegen.

Uelzen

Wriedel - von Traktorschaufel erfasst - gegen Baum gefahren

Schwerere Verletzungen erlitt ein 53 Jahre alter Fahrer eines Pkw Kia in den Morgenstunden des 27.05.18. Der Kia-Fahrer hatte gegen 11:00 Uhr auf der Kreisstraße 21 einen Traktor Deutz eines 40-Jährigen überholen wollen, als der Traktor nach links abbog, mit der Schaufel den Pkw streifte, so dass dieser von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen Straßenbaum fuhr. Es entstand ein Sachschaden von gut 9000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg