Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade

18.10.2019 – 22:50

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Bei Unfall auf der Autobahn zwei Autofahrer zum Teil schwer verletzt - BAB vier Stunden voll gesperrt

POL-STD: Bei Unfall auf der Autobahn zwei Autofahrer zum Teil schwer verletzt - BAB vier Stunden voll gesperrt
  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

Am heutigen Freitag, den 18.10. kam es am Nachmittag gegen 14:40 h zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Horneburg und Dollern, bei dem zwei Autofahrer zum Teil schwere Verletzungen erlitten.

Zu der Zeit war ein 30-jähriger Golffahrer aus Brest mit seinem Fahrzeug in Richtung Stade auf der rechten Fahrspur unterwegs. Vor ihm fuhr zu der Zeit ein LKW in gleicher Richtung.

Als der Golffahrer zum Überholen ausscherte, kollidierte er mit dem Mercedes E 300 eines 19-jährigen Fahrers aus Stade, der zur gleichen Zeit die Überholspur befuhr.

Der VW-Golf kam ins Schleudern, stieß danach zweimal gegen die Leitplanke links von der Fahrbahn, überschlug sich und kam auf dem Standstreifen auf dem Dach zum Liegen.

Der Mercedesfahrer kollidierte nach dem Zusammenstoß mit dem Golf mit dem rechts fahrenden LKW-Auflieger.

Der 30-jährige Golffahrer wurde schwer und der 19-jährige Mercedesfahrer leicht verletzt. Beide mussten nach der Erstversorgung durch die Notärzte aus Stade und Buxtehude von den Besatzungen der eingesetzten Rettungswagen aus Horneburg und Stade ins Elbeklinikum eingeliefert werden.

Alle drei beteiligten Fahrzeuge wurden bei dem Unfall zum Teil schwer beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehren aus Horneburg und Dollern rückten an der Unfallstelle an, unterstützten den Rettungsdienst, nahmen auslaufenden Betriebsstoffe auf und halfen bei der Bergung der Unfallfahrzeuge sowie bei den Aufräumarbeiten an der Unfallstelle.

Die Autobahn musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen bis gegen 19:00 h in Fahrtrichtung Stade voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch die Polizei über die Bundesstraße 73 umgeleitet.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die sonstige Angaben dazu machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Polizeiinspektion Stade zu melden

Fotos vom Unfall in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell