Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade

14.06.2019 – 09:00

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Ladendiebe in Drochtersen festgenommen - Eigentümer von sichergestelltem Diebesgut gesucht, Zwei Einbrüche in Werkstätten in Kutenholz und Hagenah

POL-STD: Ladendiebe in Drochtersen festgenommen - Eigentümer von sichergestelltem Diebesgut gesucht, Zwei Einbrüche in Werkstätten in Kutenholz und Hagenah
  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

1. Ladendiebe in Drochtersen festgenommen - Eigentümer von sichergestelltem Diebesgut gesucht

Am Mittwoch, den 12.06. konnten Beamte der Polizeistation Drochtersen im Rahmen einer nach einem Ladendiebstahl in Assel eingeleiteten Fahndung einen Honda Civic mit polnischen Kennzeichen vor der Kreissparkasse in Drochtersen stoppen.

Aus dem PKW flüchteten aus der Beifahrertür und aus den beiden hinteren Türen 3 Personen und liefen durch die Gärten der anliegenden Grundstücke zwischen den Häusern hindurch in Richtung 'Am Hochsteige'. Der georgische Fahrer wurde vorläufig festgenommen, in den Funkstreifenwagen verbracht und der PKW durchsucht.

Im Kofferraum wurden diverse Gegenstände aufgefunden und wegen Verdachtes des Diebstahls sichergestellt:

Ein zufällig vorbeikommender Zeuge teilte den Beamten mit, dass er das Fahrzeug am 22.05. bei einem "Jawoll"-Markt in Neu-Wulmstorf beobachtet hatte, auch hier wurde seinerzeit ein Ladendiebstahl bekannt und von der Polizei aufgenommen, allerdings ohne Täter ermitteln zu können.

Zur Unterstützung herbeigerufene Kollegen der Wache aus PI Stade stellten vor Ort bei dem Festgenommenen Anzeichen für eine Drogen-Beeinflussung fest, er musste sich einer Blutprobe im Stader Elbeklinikum unterziehen und wurde nach Abschluss der Maßnahmen wegen fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt.

Noch während der polizeilichen Maßnahmen auf der Dienststelle in Drochtersen, erschien eine weitere Person, die mutmaßlich vorher in dem Auto gesessen hatte, auf einem Nachbargrundstück und wurde durch die eingesetzten Beamten aus Stade ebenfalls vorläufig festgenommen. Auch er musste später wieder entlassen werden.

Nach den noch fehlenden Autoinsassen wird weiter gefahndet.

Von dem aufgefunden Diebesgut konnten bisher 70 Dosen Jack-Daniels und 54 Dosen Red-Bull nicht zugeordnet werden. Hier suchen die Ermittler nun nach den passenden Geschädigten und weiteren Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Tatverdächtigen und möglichen weiteren Tagen geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04143-911880 zu melden.

Foto in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

2. Zwei Einbrüche in Werkstätten in Kutenholz und Hagenah

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind bisher unbekannte Täter in Kutenholz in der Hauptstraße nach dem Aufhebeln einer Eingangstür in das Innere einer dortigen Werkstatt eingedrungen und haben diverse Werkzeuge entwendet. Mit der Beute konnten der oder die Täter dann unbemerkt flüchten. Der angerichtete Schaden dürfte sich hier auf über 1.000 Euro beziffern lassen.

Hinweise bitte an die Polizeistation Fredenbeck unter 04149-933970.

In derselben Nacht sind ebenfalls Unbekannte in Düdenbüttel in der Straße "Im Klamm" von der Bundesstraße 73 aus über ein Feld an das Gelände eines dortigen Landtechnik-Betriebes gelangt und haben ein Fenster eines Rolltores eingeschlagen. So in das Innere eingestiegen, konnten die dort mehrere Akkuwerkzeuge der Marke Makita sowie eine geringe Menge Bargeld erbeuten. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Der hier angerichtete Schaden wird ebenfalls auf über 1.000 Euro geschätzt.

Hinweise in diesem Fall bitte an die Polizeistation Himmelpforten unter 04144-616670.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell