Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht des Mordes durch Unterlassen in Torgelow

Neubrandenburg (ots) - Der Richter am zuständigen Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft ...

POL-K: 190118-1-K Mann niedergeschlagen und ausgeraubt - Öffentlichkeitsfahndung

Köln (ots) - Mit Fotos fahndet die Polizei nach zwei Räubern. Zu sehen sind zwei ungefähr 1,80 Meter große ...

11.01.2019 – 08:54

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: 45-jähriger Drochtersener greift Familienmitglieder und Polizeibeamte an, Unbekannte entwenden PKW-Trailer in Drochtersen, Nissan in Gräpel entwendet

Stade (ots)

1. 45-jähriger Drochtersener greift Familienmitglieder und Polizeibeamte an

In der vergangenen Nacht hat zwischen Mitternacht und 04:00 h ein 45-jähriger Drochtersener die Polizei in Atem gehalten.

Der, den Beamten bereits aus vorherigen ähnlichen Vorfällen bekannte Mann hatte unter dem Einfluss von Alkohol zunächst seine Familienmitglieder in Nindorf bedroht und körperlich angegriffen bis diese schließlich aus dem Haus flüchten konnten. Dabei wurde seine 67-jährige Mutter verletzt und musste nach der Erstversorgung vom Rettungsdienst ins Stader Elbeklinikum eingeliefert werden.

Nach Eintreffen der Einsatzkräfte und einer ersten Kontaktaufnahme trat der 45-Jährige mehrfach mit der Axt bewaffnet vor das Wohnhaus und bedrohte die Polizeibeamten mit den Worten "er werde Bullen plattmachen". Anschließend verbarrikadiert er sich erneut in dem Wohnhaus und randaliert darin herum. Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen an und umstellte das Wohnhaus.

Durch die Polizisten konnten schließlich die durch den Täter verschlossene Haustür und ein Fenster geöffnet werden.

Mit Unterstützung durch die Hundeführer der Diensthundeführergruppe Lüneburg und eine Verhandlungsgruppe konnte der Drochtersener schließlich in der Wohnung überwältigt und festgenommen werden. Dabei mussten die Beamten mehrfach Pfefferspray einsetzen.

Nach einer medizinischen Untersuchung des Beschuldigten durch den mittlerweile hinzugezogenen Rettungsdienst wurde der 45-Jährige schließlich in den Stader Polizeigewahrsam eingeliefert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille.

Gegen ihn wird nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung ermittelt.

2. Unbekannte entwenden PKW-Trailer in Drochtersen

Wie erst jetzt bei der Polizei angezeigt, haben bisher unbekannte Täter in der Zeit zwischen dem 01. Oktober und dem 22. Dezember des vergangenen Jahres in Wischhafen im Köckweg einen dort auf einem Grundstück untergestellten PKW-Trailer entwendet.

Der Anhänger war dort an einer Hallenwand beladen mit einer Heizungsanlage abgestellt gewesen. Die unbekannten Diebe haben dann bei der Tat die Heizung an der Wand befestigt und den Trailer darunter herausgezogen und diesen dann mitgenommen.

Der Transportanhänger der Marke Böckmann hatte zur Tatzeit das Kennzeichen STD-TP 99 und stellt einen Wert von mehreren hundert Euro dar.

Hinweise auf den oder die Täter und den Verbleib des Trailers bitte an die Polizeistation Drochtersen unter der Rufnummer 04143-911880.

3. Nissan in Gräpel entwendet

Unbekannte Autodiebe haben in der Nacht zwischen Mittwoch und Donnerstag in Gräpel im Heideweg einen dort unter einem Carport an einem Einfamilienhaus abgestellten PKW geknackt und unbemerkt entwendet.

Der anthrazit-schwarze Nissan Juke mit leuchtroten Felgen hat das Kennzeichen HH-UC 134 und stellt einen Wert von ca. 18.000 Euro dar.

Hinweise auf den oder die Autodiebe und den Verbleib des Fahrzeuges bitte an die Polizeistation Oldendorf unter der Rufnummer 04144-7879.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell