Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg

29.04.2019 – 14:08

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Sattelzug mit Möhren landet im Seitenraum - Behinderungen auf der Hansalinie ++

POL-ROW: ++ Sattelzug mit Möhren landet im Seitenraum - Behinderungen auf der Hansalinie ++
  • Bild-Infos
  • Download

Rotenburg (ots)

Sattelzug mit Möhren landet im Seitenraum - Behinderungen auf der Hansalinie

## Fotos in der digitalen Pressemappe ##

Gyhum/A1. Ein verunglückter Sattelzug hat am Montagmorgen bis in die Nachmittagsstunden und vermutlich darüber hinaus auf der Hansalinie A1 zwischen den Anschlussstellen Bockel und Stuckenborstel in Fahrtrichtung Bremen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt. Gegen 4 Uhr früh war ein 31-jähriger Kraftfahrer aus Schleswig-Holstein mit seinem Sattelzug aus bislang noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Autobahn abgekommen und im Seitenraum umgekippt. Dort verteilten sich die geladenen Möhren auf einer Wiese. Der Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Zur Höhe des Schadens können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Seit 8 Uhr früh steht auf der A1 in Richtung Bremen wegen der schwierigen Bergungsarbeiten nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Polizei geht davon aus, dass die Teilsperrung der Hansalinie noch bis in die Abendstunden andauern wird.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg