Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

13.02.2019 – 10:38

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ 11-Jähriger bei Unfall verletzt - Verursacher fährt weiter ++ Unter Marihuana und Amphetaminen auf der Hansalinie ++ Unfallflucht nach Spiegelklatscher ++ 81-Jährige beim Einkaufen bestohlen ++

Rotenburg (ots)

11-Jähriger bei Unfall verletzt - Verursacher fährt weiter

Sittensen. Nach einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Dienstagmorgen im Einmündungsbereich Stader Straße/Feldstraße ereignet hat, bittet die Polizei in Sittensen um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Zwischen 7.15 Uhr und 7.30 Uhr war ein elfjähriger Junge mit seinem Fahrrad auf dem Geh- und Radweg an der Stader Straße auf dem Weg zur KGS. Als er die einmündende Feldstraße querte, wurde er von einem dunkelgrünen Mercedes angefahren. Der Junge zog sich dabei eine leichte Verletzung am Knie zu. Nach dem Zusammenstoß stoppte der Fahrer des Mercedes kurz, setzte dann jedoch die Fahrt fort, ohne die Polizei zu verständigen oder sich um den 11-Jährigen zu kümmern. Er wird als 30 bis 40 Jahre alter Mann mit Bart beschrieben. Bei dem dunkelgründen Mercedes habe es sich um eine Limousine oder einen Kombi gehandelt. Hinweise bitte unter Telefon 04282/594140.

Unter Marihuana und Amphetaminen auf der Hansalinie

Gyhum/A1. Eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Sittensen hat am Dienstagabend auf der Hansalinie A1 einen 29-jährigen Autofahrer aus Polen aus dem Verkehr gezogen. Der Mann steht im Verdacht unter Drogeneinfluss am Steuer seines Renault gesessen zu haben. Die Beamten wurden auf der Richtungsfahrbahn Hamburg in Höhe Gyhum auf ihn aufmerksam. Sie lotsten sein Fahrzeug auf den Autobahnparkplatz Glindbusch und stellten ihm bei der routinemäßigen Kontrolle die Frage, ob er vor Fahrtantritt Alkohol oder Drogen konsumiert habe. Das verneinte er zwar, doch ein Drogentest zeigte ein anderes Ergebnis. Demnach hatte der Mann Marihuana und auch Amphetamine zu sich genommen. Mit diesem Ergebnis konfrontiert, räumte der 29-Jährige ein, am Wochenende einen Joint geraucht zu haben und ansonsten regelmäßig Drogen zu konsumieren. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben. Für die nächsten 24 Stunden wurde ihm die Weiterfahrt untersagt.

Unfallflucht nach Spiegelklatscher

Sittensen. Auf der Landesstraße 142 zwischen Sittensen und Groß-Meckelsen ist es am frühen Mittwochmorgen zwischen zwei Autos zu einem Spiegelklatscher gekommen. Einem 21-jährigen Autofahrer aus Sittensen sei gegen 6.15 Uhr in einer Kurve kurz vor der Autobahnbrücke ein silberner Pkw entgegengekommen. Die linken Außenspiegel der beiden Fahrzeuge klatschten zusammen. Der Fahrer des silbernen Fahrzeugs setzte seine Fahrt fort. Er wird gebeten sich bei der Polizei Sittensen unter Telefon 04282/594140.

Zeuge meldet Alkoholfahrt - Polizei stoppt 68-jährigen Autofahrer

Rotenburg. Ein aufmerksamer Zeuge hat am Dienstagabend der Polizei eine augenscheinliche Trunkenheitsfahrt gemeldet. Ihm war gegen 18 Uhr in der Rotenburger Innenstadt ein schwarzer Wagen wegen seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen. Der Fahrer sei in Schlangenlinien unterwegs und das Fahrlicht sei trotz Dunkelheit nicht eingeschaltet gewesen. Obwohl der Zeuge den Fahrer darauf aufmerksam machte, habe er überhaupt nicht reagiert. Eine Streifenbesatzung der Rotenburger Polizei konnte das Fahrzeug in der Glockengießer Straße stoppen. Bei dem 68-jährigen Fahrer erkannten die Beamten tatsächlich Anzeichen auf Alkoholeinwirkung. Auf der Polizeiwache musste er eine Blutprobe abgeben.

Missgeschick auf dem Parkplatz - Polizei sucht unbekannte Fahrerin

Zeven. Zu einem ärgerlichen Schaden ist es am Montagvormittag auf dem Parkplatz am Mittelteich gekommen. Dort standen zwischen 11 Uhr und 11.45 Uhr ein großer weißer Mercedes SUV (vermutlich mit V8 Motor) und ein schwarzer Opel Mokka in zwei Parkboxen nebeneinander - links der SUV, rechts der Mokka. Als der Fahrer des Opel um 11.45 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er eine Delle an seiner hinteren linken Tür fest. Daran haben sich zudem weiße Lackanhaftungen befunden. Möglicherweise ist es beim Öffnen oder Schließen der hinteren rechten Tür des Mercedes zu einem Kontakt gekommen. Um das zu klären, bittet die Zevener Polizei die Fahrerin, eine eher kleine Frau, sich unter Telefon 04281/93060 zu melden. In ihrem Fahrzeug habe hinten rechts ein Kind, vermutlich auf dem Kindersitz gesessen.

Einbruch in Textilgeschäft und in ein Büro

Zeven. In der Nacht zum Dienstag sind unbekannte Täter in ein Bekleidungsgeschäft und später in ein Ingenieurbüro an der Lange Straße eingebrochen. Dazu hatten sie zunächst den Schließzylinder der Eingangstür ausgebaut und sich so Zutritt zum Geschäft verschafft. Zielgerichtet suchten die Täter einen Lagerraum auf und flexten dort an einem Tresor. Öffnen konnten sie den Wertbehälter aber nicht. In einem Spind fanden sie jedoch etwas Bargeld. Anschließend gingen die Unbekannten durch ein Treppenhaus zu dem Ingenieurbüro im Obergeschoss. Mit einem Feuerlöscher schlugen sie die Scheibe der Eingangstür ein. In dem Büro machten die Einbrecher keine Beute. Der Schaden, den sie dabei angerichtet haben, beläuft sich jedoch auf mehrere tausend Euro.

81-Jährige beim Einkaufen bestohlen

Visselhövede. Nachdem eine 81-jährige Frau aus Visselhövede am Montagnachmittag in einer Bäckerei an der Goethestraße ein halbes Weißbrot eingekauft hat, musste sie wenig später feststellen, dass ihre Tasche mit den Einkäufen und ihrem Portemonnaie vermutlich gestohlen worden ist. Die Polizei geht davon aus, dass unbekannte Täter einen günstigen Moment genutzt und die Tasche der Seniorin an sich gebracht haben. In diesem Zusammenhang empfehlen die Beamten vor allem Senioren, ihre Wertsachsen in den Jackeninnentaschen mit sich zu führen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell