Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Planenschlitzer klauen Böller ++ Ladendieb schlägt um sich ++ Lkw-Ladung war nicht gesichert ++ Wildunfall am Nachmittag ++ Biker kommt auf Ölspur ins Rutschen ++Radfahrer übersehen ++

Rotenburg (ots) - Planenschlitzer klauen Böller

Sottrum/A1. In der Nacht zum Dienstag haben unbekannte Planenschlitzer an der Hansalinie in Richtung Bremen zugeschlagen. Sie zerschnitten auf dem Parkplatz einer Autobahnraststätte die Planen von zwei Sattelaufliegern und stöberten in der Ladung. In einem Fall handelte es sich um Laminat. Das dürfte nicht das Interesse der Täter geweckt haben. Sie ließen die Ladung liegen. Auf dem anderen Auflieger standen Kartons mit Feuerwerkskörpern. Auch hier stieß die Beute nicht auf allzu viel Freude. Die Täter bedienten sich spärlich und nahmen nur eine kleine Menge an Böllern aus einem Karton. Damit verschwanden sie unerkannt.

Ladendieb schlägt um sich

Zeven. Die Zevener Polizei ermittelt nach einem Ladendiebstahl aktuell gegen einen 39-jährigen Mann aus der Samtgemeinde Zeven. Er war am Samstag in einem Discounter dabei beobachtet worden, wie er zehn Gläser mit Instant-Kaffee in seinem Rucksack verschwinden ließ. Als er an der Kasse die Tasche öffnen sollte, flüchtete er sofort in Richtung Ausgang. Eine Mitarbeiterin schnappte sich den Täter und hielt ihn am Rucksack fest. Der Mann wehrte sich und schlug nach der Frau. Sie konnte sich gerade noch wegducken und wurde nicht verletzt. Den Rucksack mit der Beute ließ der Dieb fallen und machte sich dann aus dem Staub. Der Mann wurde von Zeugen jedoch erkannt. Der 39-Jährige muss sich jetzt wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls verantworten.

Lkw-Ladung war nicht gesichert

Bremervörde. Wegen mangelnder Sicherung der Ladung haben Beamte der Bremervörder Polizei am Montagmorgen auf der Kreisstraße 125 die Fahrt eines 41-jährigen Lkw-Fahrers aus Polen kurzfristig gestoppt. Die Beamten bemerkten, dass mehrere Kartons mit E-Bikes völlig ungesichert auf der Ladefläche des Renault-Transports standen. Der 41-Jährige durfte seine Fahrt erst fortsetzen, nachdem er die Ladung vernünftig verstaut und gesichert hatte. Zur Sicherung des Bußgeldverfahrens musste der ausländische Fahrer eine Kaution von 85 Euro hinterlegen.

Wildunfall am Nachmittag

Anderlingen. Glück im Unglück hatte am Montagmittag ein 44-jähriger Autofahrer aus der Samtgemeinde Selsingen. Der Mann sei gegen 13.40 Uhr auf der Kreisstraße 118 zwischen Parnewinkel und Ohrel mit seinem BMW ins Schleudern geraten, weil plötzlich ein Reh über die Straße wechselte. Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte im Seitenraum gegen einen Baum. Der Fahrer blieb unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Es musste mit einem Kran geborgen werden.

Biker kommt auf Ölspur ins Rutschen

Bremervörde. Am Montagmittag hat sich ein 17-jähriger Motorradfahrer in der Wesermünder Straße bei einem Sturz verletzt. Der junge Mann war gegen 14.15 Uhr über eine Ölspur gefahren und weggerutscht. Dabei zog er sich Schürfwunden an seinem Oberschenkel zu. Der Sachschaden an der Yamaha beträgt nach Schätzung der Polizei rund achthundert Euro.

Radfahrer übersehen

Rotenburg. Am Montagnachmittag ist ein 58-jähriger Radfahrer aus Rotenburg bei einem Verkehrsunfall an der Ecke Am Wasser/Goethestraße verletzt worden. Ein 63-jähriger Autofahrer, ebenfalls aus Rotenburg, hatte gegen 16.30 Uhr mit seinem Audi von der Straße Am Wasser nach rechts in die Goethestraße abbiegen wollen und dabei den von links kommenden, vorfahrtberechtigten Radler übersehen. Bei dem Sturz zog sich der 58-Jährige Verletzungen an der Hand und am Rücken zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf einige hundert Euro.

Parnewinkel. Ein Verletzter und ein Sachschaden von rund zehntausend Euro. Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmittag im Einmündungsbereich der B 71/Im Stüh ereignet hat. Ein 58-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Heidekreis hatte gegen 12.40 Uhr mit seinem Transporter aus der Straße Im Stüh nach rechts auf die Bundesstraße in Richtung Bremervörde abbiegen wollen. Dabei kam es zur Kollision mit dem VW Sharan eines 42-jährigen Autofahrers aus Hamburg. Der Mann war in Richtung Selsingen unterwegs und hatte trotz Verbots gerade ein anderes Fahrzeug überholt. Ein Beifahrer im Transporter zog sich leichte Verletzungen zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren: