Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Harburg mehr verpassen.

21.07.2020 – 09:30

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Baumaterial in Brand gesetzt ++ Buchholz - Einbruch in Zahnarztpraxis ++ Dohren - Diverse Beregnungsschläuche zerschnitten

Buchholz/Holm-Seppensen (ots)

Baumaterial in Brand gesetzt

Heute (21.7.2020), gegen 2:30 Uhr, wurde die Feuerwehr in den Weg zur Mühle gerufen. Auf einem Parkplatz, auf dem sich ein Baustofflager für eine nahe Baustelle befindet, hatten Zeugen Feuerschein entdeckt. Die Feuerwehr löschte die Flammen ab. Es blieb bei geringem Sachschaden.

Die Polizei geht davon aus, dass Unbekannte das Material vorsätzlich in Brand gesetzt hatten. Hinweise bitte an die Tel.-Nr. 04181 2850.

Buchholz - Einbruch in Zahnarztpraxis

In der Zeit zwischen Sonntag (19.7.2020), 14 Uhr und Montag, 7:30 Uhr, sind Diebe in eine Zahnarztpraxis an der Bendestorfer Straße eingebrochen. Die Täter kletterten auf ein Vordach und hebelten ein Fenster im ersten Obergeschoss des Geschäftshauses auf. Anschließend entwendeten sie mehrere Geräte aus dem Behandlungsraum und flüchteten durch die Eingangstür der Praxis wieder aus dem Haus.

Der Gesamtschaden wird auf rund 6000 EUR geschätzt. Zeugen, denen verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 04181 2850 bei der Polizei in Buchholz zu melden.

Dohren - Diverse Beregnungsschläuche zerschnitten

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende mehrere Beregnungsschläuche zerschnitten. Am Verbindungsweg zwischen dem Avenser Weg und dem Reddernweg sowie in der Verlängerung der Straße Op'n Saal schlitzten die Täter die Schläuche an zahlreichen Stellen der Länge nach auf, so dass die rund 2000 m lange Schlauchleitung weitestgehend unbrauchbar geworden ist. Sollten die Leitungen komplett ersetzt werden müssen, bedeutet dies für die betroffenen Landwirte einen Schaden von rund 19.000 EUR.

Zeugen, denen am Wochenende verdächtige Personen in den beschriebenen Bereichen aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 04165 217690 bei der Polizei Hollenstedt zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Beliebte Storys
Beliebte Storys