Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Harburg mehr verpassen.

26.01.2020 – 14:47

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: +++ Graffitisprayer in Buchholz +++ Fahren unter Alkoholeinfluss +++ Verkehrsunfallfluchten +++ Ladendieb geschnappt +++ Einbrüche im LK Harburg +++

LK Harburg (ots)

+++ Buchholz - Graffitisprayer in der Innenstadt von Buchholz +++

Am Samstagnachmittag meldete eine Zeugin der Polizei zwei junge Graffitisprayer im Bereich des Famila-Marktes in der Innenstadt von Buchholz. Da die Polizei vor Ort vorerst niemanden feststellen konnte, suchte sie in der gesamten Innenstadt weiter. Hierbei teilte eine weitere Zeugin mit, dass zwei Graffitisprayer soeben in der Unterführung zum Bahnhof gewesen seien. Wenige Minuten später konnten Polizeibeamte zwei flüchtende Kinder im Bereich der Lindenstraße feststellen, welche auf die Beschreibungen der Zeugen passten. Im Rahmen einer fußläufigen Verfolgung konnte ein 12-jähriges Kind im Penny-Markt und ein 11-jähriges Kind am Bahnhof festgehalten werden. Die benutzten Graffitidosen konnten Polizeibeamte vor dem Kabenhof-Parkhaus am Boden liegend feststellen. An mehreren Gebäudewänden im Innenstadtbereich sowie an einer Bushaltestelle konnten diverse frische Graffiti festgestellt werden. Des Weiteren konnten die Polizeibeamten feststellen, dass die beiden Graffitidosen zuvor von den Kindern im Woolworth-Markt gestohlen wurden. Die beiden Kinder wurden anschließend zur Wache verbracht und ihren Eltern übergeben.

+++ Buchholz - Betrunken Auto gefahren +++

In der Nacht zum Sonntag kontrollierte die Polizei einen 29-jährigen Georgier, welcher mit seinem Pkw die Schützenstraße in Buchholz befuhr. Bei der Kontrolle konnten die Polizeibeamten starken Alkoholgeruch bei dem Fahrzeugführer feststellen. Ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,75 Promille. Nach einer Blutentnahme im Krankenhaus Buchholz durfte der Fahrzeugführer dann zu Fuß nach Hause gehen. Jetzt erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Trunkenheitsfahrt.

+++ Stelle - Fahren unter Drogeneinfluss +++

Am Samstagmittag wurde in Stelle ein 25-jähriger Fahrzeugführer aus Hamburg durch Beamte der Polizei Winsen (Luhe) kontrolliert. Bei der Kontrolle seiner Fahrtüchtigkeit wurden körperliche Auffälligkeiten festgestellt. Ein Drogenschnelltest verlief auf die Einnahme von Amphetaminen positiv. Eine Blutprobe wurde dem Beschuldigten entnommen, die Weiterfahrt wurde untersagt und mehrere Strafverfahren wurden eingeleitet.

+++ Winsen - Trunkenbold am Bahnhof +++

Am Samstagabend wurde um 18:26 Uhr durch Passanten ein Trunkenbold am Bahnhof Winsen gemeldet, welcher andere Personen belästigen würde. Vor Ort wurde ein 25-jähriger Rumäne angetroffen, welcher nicht mehr alleine stehen konnte und durch andere Personen gestützt werden musste. Der Grund hierfür dürfte seine starke Alkoholisierung gewesen sein. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,86 Promille. Der Rumäne wurde zur Ausnüchterung und zu seinem Schutz in Gewahrsam genommen.

+++ Winsen - Fahren unter Alkoholeinfluss +++

Durch aufmerksame Bürger wurde in den frühen Morgenstunden des Sonntags im Bereich der Hansestraße in Winsen (Luhe) ein in Schlangenlinien fahrender VW-Transporter gemeldet. Bei der anschließenden Kontrolle durch die Polizei Winsen (Luhe) wurde festgestellt, dass der 50-jährige Fahrzeugführer aus Rumänien unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Vorerst muss dieser auf das Führen von Kraftfahrzeugen verzichten.

+++ Seevetal OT Maschen - Ladendieb geschnappt +++

Am Samstag gegen 12:00 Uhr wurde eine männliche Person in der Schulstraße in Seevetal OT Maschen von einem Zeugen bei einem Ladendiebstahl von Alkohol im Gesamtwert von ca. 140 EUR beobachtet. Nachdem der Dieb dies bemerkte, flüchtete dieser aus dem Geschäft. Zwei, dem Flüchtenden entgegenkommende Männer, bemerkten die Situation und konnten den Ladendieb gemeinsam mit dem Zeugen nach kurzer Verfolgung stellen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Der Ladendieb wurde im Anschluss an die Polizei übergeben. Dem 22-jährigen Seevetaler erwartet nun ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahls. Außerdem hat er ein Hausverbot für den Supermarkt erhalten. Die Polizei lobt an dieser Stelle die Zivilcourage der beiden helfenden Männer und weist erneut auf die Internetseite www.aktion-tu-was.de hin.

+++ Seevetal - Verkehrsunfallfluchten +++

Am Freitagmorgen gegen 10:30 Uhr kam es in der Straße "Fleestedter Ring" in Seevetal OT Fleestedt auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäfts zu einer Verkehrsunfallflucht, bei dem ein schwarzer Volvo beschädigt wurde. Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug handelt es sich um einen Skoda Fabia. Zeugen, die Hinweise zu diesem Unfall geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Seevetal unter 04105-6200 zu melden.

Am Samstagnachmittag zwischen 16:10 Uhr und 16:30 Uhr kam es in der Straße "Heibensweg" in Seevetal OT Maschen auf einem Supermarkt-Parkplatz zu einem Verkehrsunfall. Das verursachende Fahrzeug beschädigte vermutlich beim Ausparken einen geparkten VW Golf. Anschließend entfernte sich der oder die Unfallverursacher/in unerlaubt vom Unfallort. Zeugen, die Hinweise zu diesem Unfall geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Seevetal unter 04105-6200 zu melden.

+++ Einbrüche im LK Harburg +++

Am Samstagabend, gegen 19.05 Uhr, kam es in der Straße "Emmetal" in Rosengarten zum Einbruch in ein Einfamilienhaus. Unbekannte kletterten hier auf ein Vordach, schlugen die Scheibe eines Fensters ein und kletterten in das Haus. Hier durchsuchen sie das ganze Gebäude nach Diebesgut und flüchten anschließend in unbekannte Richtung.

Wer Hinweise zu der Tat geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Buchholz unter 04181-285-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle
Müller, POK
Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell