Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg

28.04.2019 – 12:39

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: 1. Diebstahl ohne Erfolg 2. Vandalismus an Pkw 3. Fahren unter Btm-einfluss 4. Einbrecher hinterlassen Chaos 5. Fahrraddiebstahl lässt Geschädigten die Fassung verlieren 6./7. Betrunken am Steuer

LK Harburg (ots)

1. Diebstahl ohne Erfolg - Am Samstagnachmittag kommt es in der Buchholzer Innenstadt zu einem Räuberischen Diebstahl. Ein 45 Jahre alter Georgier aus Asendorf steckt eine Geldbörse in seine Kleidung und versucht im Anschluss das Ladengeschäft unbemerkt zu verlassen. Doch der 40-Jährige Ladeninhaber aus Buchholz bemerkt die Tat und hält den Dieb fest. Daraufhin schlägt dieser um sich. Doch eine Flucht gelingt ihm nicht. Der Ladenbesitzer erleidet leichte Kopfschmerzen. Der Täter muss sich nun einem Strafverfahren stellen.

2. Vandalismus an Pkw - In der Zeit von Freitag, 05:45 Uhr, bis Samstag, 00:05 Uhr, haben unbekannte Täter auf dem P+R Parkplatz am Bahnhof in Stelle an zwei Fahrzeugen jeweils die Außenspiegel zerstört. Wer Hinweise zu den Taten geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Stelle unter 04174-3721.

3. Berauschter Fahranfänger - Während einer Streifenfahrt am Samstag, gegen 12:00 Uhr, kommt den Beamten am Deich, in der Fährstraße in Marschacht ein Seat entgegen. Als der 19-Jährige Fahrzeugführer kontrolliert wird, kann Marihuana-Geruch wahrgenommen werden. Durchgeführte Tests lassen auf eine Drogenbeeinflussung schließen. Der 19-Jährige räumt ein, mehrere Joints geraucht zu haben. Im Pkw können bei der Durchsuchung Reste von Marihuana aufgefunden werden. Es wird eine Blutprobe entnommen. Gegen den Fahranfänger werden zwei Strafverfahren eingeleitet.

4. Einbrecher hinterlassen Chaos - In der Zeit vom 22.04.2019 bis zum 27.04.2019 bauen bislang unbekannte Täter sämtliche Bewegungsmelder an einem Einfamilienhaus in der Straße Auf dem Horn in Ramelsloh ab. Im Anschluss hebeln sie ein Kellerfenster auf und durchsuchen das Haus. Im Gebäude verteilen die Täter weißes Pulver bzw. den Inhalt eines Feuerlöschers, um Spuren zu vernichten. Eine Spurensuche durch die Polizei kann dennoch erfolgreich abgeschlossen werden. Was genau entwendet wurde, ist bislang noch unklar, da die Geschädigten sich zum Aufnahmezeitpunkt im Urlaub befanden.

Hinweise nimmt die Polizei Buchholz unter 04181-285 0 entgegen.

5. Fahrraddiebstahl lässt Geschädigten die Fassung verlieren - Nachdem ein 31-jähriger Mann am Freitag, um 19:29 Uhr, am Bahnhof Klecken festgestellt hat, dass sein Fahrrad entwendet wurde, rastet dieser aus und beschädigt im Fahrradstand sieben Fahrräder. Der Mann konnte noch am Ort angetroffen werden. Er stand unter leichtem Alkoholeinfluss. Es konnten bislang noch nicht alle Eigentümer der beschädigten Fahrräder ermittelt werden Die Geschädigten werden gebeten sich bei der Polizei in Nenndorf oder in Seevetal/Maschen zu melden.

6. Betrunken am Steuer - Eine 33-Jährige aus Seevetal wird am Samstag, um 23:10 Uhr in Ramelsloh mit ihrem Fahrzeug angehalten. Bei der Kontrolle wird eine Atemalkoholkonzentration von 2,35 Promille festgestellt. Somit muss sie sich nun in einem Strafverfahren stellen und darf zunächst keine Fahrzeug mehr führen.

7. Trunkenheitsfahrt auf der Autobahn - In den frühen Morgenstunden des 28.04.2019 wurde in Seevetal ein Pkw aus Hamburg angehalten, welcher zuvor auf der BAB 7 aufgefallen war. Während der Kontrolle wird bei dem Fahrer, einem 34-Jährigen aus dem Landkreis Harburg, Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein Test bestätigt den Verdacht, der Fahrer pustete einen Wert von 1,32 Promille. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren. Weiter wird er wohl einige Zeit auf seinen Führerschein und auf das Autofahren verzichten müssen.

Rückfragen bitte an:
POKin Winheim
Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell