Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg

21.02.2019 – 14:08

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Jugendliche Radfahrerin verletzt - Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls ++ Frau nach Körperverletzung in JVA ++ Wohnhauseinbrüche ++ Dieseldiebstahl ++ Reifenplatzer sorgt für hohen Sachschaden

Seevetal/Maschen (ots)

Jugendliche Radfahrerin verletzt - Polizei Seevetal sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls

Am Mittwoch ereignete sich gegen 15:30 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Horster Landstraße in Höhe des Skaterplatzes, bei dem eine 16-Jährige Radfahrerin aus Seevetal verletzt wurde. Sie fuhr mit ihrem Rad auf die Straße, um diese zu überqueren. Hierbei übersah sie ein herannahendes, schwarzes Auto. Die Fahrerin des Wagens konnte den Unfall nicht mehr verhindern. Die Jugendliche stürzte vom Fahrrad und verletzte sich an beiden Beinen. Die Autofahrerin hielt zunächst an und sprach kurz mit der Jugendlichen. Dann setzte sie sich jedoch wieder in ihr Fahrzeug und fuhr davon, ohne ihre Daten zu hinterlassen.

Die Polizei Seevetal bittet die Fahrerin des unfallbeteiligten Fahrzeuges oder Zeugen, die Hinweise zum Auto oder der Fahrerin geben können, sich unter Tel. 04105/6200 zu melden.

+++

Bendestorf - Polizei bringt Frau nach Körperverletzung in die JVA

Beamte der Polizei Buchholz wurden am Mittwoch gegen 13:50 Uhr in eine Wohnunterkunft an der Kleckerwaldstraße gerufen. Eine 48-jährige Bewohnerin hatte im Laufe eines Streits eine 50-jährige Mitbewohnerin mehrmals mit einem Regenschirm geschlagen und getreten. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Da gegen die 48-Jährige zudem ein Haftbefehl vorlag, wurde sie festgenommen und in eine JVA gebracht.

+++

Buchholz - Einbrecher suchen zwei Wohnhäuser heim

Am Mittwoch drangen Unbekannte zwischen 18:15 und 20:15 Uhr gewaltsam in eine Doppelhaushälfte im Wacholderweg ein und durchsuchten die Räume. Sie erbeuteten einen kleinen Tresor mit Dokumenten und Bargeld.

Auch am Wiesendamm in Trelde waren Einbrecher aktiv. Sie verschafften sich in der Zeit zwischen Montagnachmittag und Mittwochabend durch Aufbrechen einer Kellertür Zugang zu einem Einfamilienhaus. Nachdem sie mehrere Räume durchsucht hatten, gelang ihnen auch in diesem Fall unerkannt die Flucht.

Der Schaden beläuft sich in beiden Fällen auf mehrere hundert Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Buchholz unter Tel. 04181/2850 entgegen.

+++

Dibbersen - Diesel aus Bagger in Kiesgrube abgezapft

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es zu einem Treibstoffdiebstahl aus dem Tank eines Baggers in der Kiesgrube nördlich der A1. Unbekannte hatten zunächst die Umzäunung des Geländes durchgeschnitten und waren dann mit einem Fahrzeug bis an den Bagger herangefahren. Hier pumpten sie den Dieselkraftstoff aus der Maschine ab und fuhren schließlich unerkannt davon.

Wieviel Diesel sich zu der Zeit im Tank des Baggers befand und auf welche Höhe sich der Schaden beläuft, ist noch unklar.

Die Polizei Buchholz bittet unter Tel. 04181/2850 um Hinweise.

+++

A 261 / Rosengarten - Reifenplatzer sorgt für hohen Sachschaden

Auf insgesamt 17.000 Euro schätzt die Autobahnpolizei aus Winsen den Schaden, der durch einen Reifenplatzer einer Sattelzugmaschine am Mittwoch entstanden ist. Der Sattelzug war auf dem Weg nach Hamburg, als ihm kurz vor der Landesgrenze der Reifen platzte. Die Reifendecke löste sich und blieb auf dem linken Fahrstreifen liegen. Innerhalb kürzester Zeit fuhren fünf Fahrzeuge über die Reifenteile und trugen Schaden davon. Für den Fahrer eines VW Golfs war die Weiterfahrt nicht mehr möglich. Sein Fahrzeug war durch einen Schaden an der Ölwanne nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeioberkommissar
Lars Nickelsen
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Fax: 0 41 81 / 285 - 150
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell