Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Harburg mehr verpassen.

26.10.2018 – 09:05

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: "Love-Scam" - Polizei warnt vor Online-Erpressung ++ Buchholz/Holm-Seppensen - Mehrere Pkw ausgeschlachtet ++ Tostedt - Drogen und Springmesser sichergestellt

Landkreis Harburg (ots)

"Love-Scam" - Polizei warnt vor Online-Erpressung

In den letzten Wochen hat die Polizei im Landkreis Harburg mehrere Anzeigen wegen Online-Betrugs in Verbindung mit versuchter Erpressung aufgenommen. Das Phänomen ist seit mehreren Jahren unter den Begriffen "Romance-Scam" oder "Love-Scam" bekannt. Hierbei schreiben die Täter als unbekannte Personen ihre Opfer auf Facebook an und versenden eine Freundschaftsanfrage. Anschließend wird möglicherweise ein Videochat geöffnet, auf welchem der vermeintlich neue Freund halbnackt ist, sich weiter entkleidet und nach dieser Vorleistung das Opfer auffordert, dies ebenfalls zu tun. Diese Handlung wird dann jedoch vom Täter per Video aufgezeichnet. Mit diesem Video wird das Opfer anschließend erpresst. Es werden Geldbeträge bis zu 5.000 Euro gefordert, ansonsten würde das Video per Gruppenchat an alle Kontakte in der Freundschaftsliste geschickt.

Diese Art und Weise der Erpressung gibt es in diversen Varianten, wobei der Kontakt über mehrere Wochen oder auch nur zwei Stunden andauern kann.

Das Täterprofil wird nach der Erpressung gelöscht, daher sollten die Opfer sich schnell den Chatverlauf, vom Täter übersandte Videos oder Bilder und das Täterprofilbild sichern sowie den genauen Profilnamen oder Facebook-ID notieren.

Die Opfer sollten auch bei versuchen Strafanzeige erstatten und erst danach das Täterprofil, in Absprache mit der Polizei, bei Facebook melden.

Buchholz/Holm-Seppensen - Mehrere Pkw ausgeschlachtet

In der Nacht zu Donnerstag haben Diebe im Bereich Seppensen und Holm-Seppensen mindestens drei Pkw ausgeschlachtet. In der Straße Am langen Jammer machten sich die Täter an einem Land Rover zu schaffen. In der Zeit zwischen 21.30 und 06.30 Uhr bauten sie die Frontscheinwerfer aus dem Wagen aus. Der Schaden: Rund 3.000 Euro.

Am Schlehenweg traf es einen BMW X3. Die Diebe öffneten zwischen 21 und 07.30 Uhr den in einem Carport stehenden Wagen durch eine eingeschlagene Seitenscheibe, bauten Lenkrad, Front- und Rückscheinwerfer sowie die Außenspiegel ab. Der Gesamtschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

In der Zeit zwischen 00.30 und 08.00 Uhr waren die Diebe schließlich im Pappelweg unterwegs. Aus einem BMW 420i bauten die Täter das Lenkrad sowie das Navigationssystem aus. Auch dieser Wagen stand in einem Carport auf einem Privatgrundstück. Der Schaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, die in der Nacht im Raum Holm-Seppensen beobachtet wurden, nimmt der Zentrale Kriminaldienst unter der Telefonnummer 04181 2850 entgegen.

Tostedt - Drogen und Springmesser sichergestellt

Am Donnerstag, gegen 17.30 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung der Polizei Tostedt eine Gruppe von drei jungen Männern auf, die auffällig unauffällig in einem Stichweg an der Lohberger Straße zusammenstanden. Beim Herantreten an die Gruppe wehte den Beamten schon der Duft von Marihuana entgegen. Die Männer wurden überprüft. Bei einem 18-Jährigen fanden die Polizisten rund 5 Gramm Marihuana sowie ein Springmesser.

Die Drogen und das Messer wurden sichergestellt. Gegen den Heranwachsenden leiteten die Beamten Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg