Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg

15.12.2017 – 11:38

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Suche nach vermisster Person ++ Buchholz - Polizisten ins Gesicht geschlagen ++ Marschacht/Obermarschacht - Tageswohnungseinbrüche ++ Und weitere Meldungen

Tostedt (ots)

Suche nach vermisster Person

Seit 04 Uhr heute morgen (15.12.2017) wird im Bereich Tostedt nach einem vermissten Mann gesucht. Der 28-Jährige hatte in der Nacht mit Bekannten gefeiert und dabei reichlich Alkohol konsumiert. Nach einem Streit hatte er die Örtlichkeit am nordwestlichen Ortsrand verlassen und war über die Straße Kohlhöfen in Richtung Ortsmitte verschwunden.

Zum Zeitpunkt des Verschwindens war der Mann nur mit einem Oberteil bekleidet. Bei dem Streit war er barfuß in mehrere Glasscherben getreten und hatte sich stark blutende Schnittverletzungen an den Füßen zugezogen. Aufgrund dieser Umstände und des hohen Alkoholisierungsgrades geht die Polizei von einer durchaus lebensgefährlichenbedrohlichen Lage aus und sucht seit Stunden nach dem Mann. Unterstützt wird die Polizei von einer Rettungshundestaffel. Zwischenzeitlich war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Hinweise zu dem gesuchten 28-Jährigen nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Buchholz - Polizisten ins Gesicht geschlagen

Ein 18-jähriger Mann hat heute einen 27-jährigen Polizeibeamten mit einem Schlag ins Gesicht leicht verletzt. Der Heranwachsende war gegen 2 Uhr vorläufig festgenommen worden, nachdem er in der Innenstadt ein Damenrad entwendet hatte und damit zum Bahnhof gefahren war, um dort mit einem Drahtbügel Getränke aus einem Automaten zu stehlen. Auf der Wache widersetzte sich der Mann den Anordnungen der Beamten und schlug dem 27-jährigen Kommissar mit der Hand ins Gesicht. Es wurden Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung sowie Diebstahls eingeleitet.

Marschacht/Obermarschacht - Tageswohnungseinbrüche

In der Straße Am Zentrum hebelten Diebe am Donnerstag, in der Zeit zwischen 18:10 Uhr und 18:35 Uhr, die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Sie erbeuteten Schmuck und Bargeld. Wie hoch die Schadenshöhe ist, steht noch nicht fest.

Auch im Glockenweg waren die Täter unterwegs. Hier drückten sie zunächst die Außenjalousie eines rückwärtigen Fensters eines Einfamilienhauses hoch und verschafften sich so Zutritt zum Gebäude. Die Täter stahlen eine Playstation, eine Sporttasche und Decken. Die Tatzeit liegt zwischen 19:00 Uhr und 22:30 Uhr.

In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen. Hinweise bitte an die Telefonnummer 04181 2850.

Seevetal und Buchholz - Autoaufbrüche in Serie

Gleich zwei Serien von aufgebrochenen PKW wurden von der Polizei am Donnerstag aufgenommen. In Seevetal/Maschen wurden insgesamt vier PKW in der Nacht zu Donnerstag aufgebrochen. Die Fahrzeuge standen in den Straßen Erikaweg, Ligusterweg, Alter Postweg und Fachenfelder Weg.

In Buchholz registrierte die Polizei ganze zehn Taten. Hier traf es Fahrzeuge in den Straßen Uhlenberg (5), Theodor-Storm-Weg (3) Dibberser Mühlenweg und Klaus-Groth-Straße (2). Betroffen waren bei beiden Serien ausschließlich Fahrzeuge der Marken BMW und Mercedes. In allen Fällen ging es den Dieben um die Airbags in den Lenkrädern. Bei einzelnen Fahrzeugen wurden auch die Module des Navigationssystems aus dem Handschuhfach ausgebaut.

Die Polizei geht davon aus, dass ein Zusammenhang zwischen beiden Serien besteht. Der Gesamtschaden liegt zwischen 10.000 und 15.000 Euro. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt der Zentrale Kriminaldienst unter der Telefonnummer 04181 2850 entgegen.

Buchholz - Sauna ausgebrannt

Die Sauna eines Fitnessstudios an der Lüneburger Straße ist am Donnerstagabend ausgebrannt. Ein 21-jähriger Mann hatte gegen 22:45 Uhr einen Aufguss machen wollen und dabei etwas Duftöl auf das Heizelement des Ofens tropfen lassen. Das Öl entzündete sich. Die Flammen breiteten sich schlagartig innerhalb der Sauna aus. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf die anderen Räume jedoch verhindern. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Der Sachschaden wird auf rund 15.000 EUR geschätzt. Gegen den 21-Jährigen wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet.

Buchholz/Dibbersen - Betrunken von der Fahrbahn abgekommen

Am Donnerstag, gegen 21:30 Uhr, geriet ein 45-jähriger Mann mit seinem Honda auf der Bundesstraße 75, in Fahrtrichtung Tostedt, ins Schleudern. Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der 45-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro.

Als Beamte mit dem Unfallfahrer sprachen, stellten sie Alkoholgeruch fest. Bei einem Test erreichte der Mann einen Wert von 2,16 Promille. Der Führerschein wurde beschlagnahmt, ein Arzt entnahm dem 45-Jährigen eine Blutprobe.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Harburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung