Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Northeim

11.06.2017 – 08:34

Polizeiinspektion Northeim

POL-NOM: Versuchter Betrug durch fingiertes Gewinnversprechen

Northeim (ots)

Nörten-Hardenberg, Bürgermeister-Heise-Straße, Samstag, 10.06.17, 10.00 Uhr

Nörten-Hardenberg (schw) - Am Samstag, 10.06.17, 10.00 Uhr, erhielt eine 30-jährige Anwohnerin aus Nörten-Hardenberg einen Anruf einer ihr unbekannten Person. Ihr wurde ein Gewinn von 49.500,- EUR versprochen, da sie angeblich den dritten Platz in einem Gewinnspiel belegt hätte. Zur Erlangung der Gewinnsumme müsse sie laut des Anrufers lediglich Gutscheine einer Internet-Vertriebsplattform für Computerspiele, Software, Filme und Serien, im Wert von 900,- EUR kaufen. Danach würde sie den Gewinn ausbezahlt bekommen. Einige Zeit später erfolgte ein erneuter Anruf einer unbekannten Person, die nun die 30-jährige aufforderte, die erworbenen Gutscheine "frei zu rubbeln" und die Codes der Gutscheine mitzuteilen. Da die Nörten-Hardenbergerin bereits der Aufforderung Gutscheine im Wert von 900,- EUR zu kaufen keine Folge leistete, ist es zu keiner Tatvollendung gekommen. Seitens der Polizei wird nochmals darauf hingewiesen, nicht auf Gewinnversprechen einzugehen, die erst nach Einsatz von eigenem Kapital, in dem Fall 900,- EUR für den Erwerb von Gutscheinen, ausgezahlt werden.

Weitere Informationen zu der Betrugsmasche im Internet unter www.polizei-beratung.de "Abzocke durch falsche Gewinnversprechen"

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim/Osterode
Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim_osterode/

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Northeim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Northeim