Polizeiinspektion Northeim/Osterode

POL-NOM: 69-Jähriger mit Eisenstange niedergeschlagen - Northeimer Polizei sucht Zeugen

Northeim (ots) - Moringen, Rathausplatz/Lange Straße - Samstag, 01.11.2014, gegen 23.00 Uhr

MORINGEN (fal) - Am Samstagabend wurde ein 69 Jahre alter Moringer Ecke Lange Straße/Rathausplatz durch einen heftigen Schlag mit einer Eisenstange auf den Kopf niedergestreckt. Der Moringer verlor kurzzeitig das Bewusstsein. Die Hintergründe und der genaue Tatablauf sind derzeit unklar. Kriminalbeamte des 2. Fachkommissariats der Polizeiinspektion Northeim/Osterode haben die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Raubüberfalls und wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Nach bisherigen Erkenntnissen verließ der 69-Jährige die Spielhalle am Rathausplatz gegen 23.00 Uhr. An der Ecke Rathausplatz/Lange Straße wurde er von hinten angegriffen und durch den heftigen Schlag mit der Eisenstange niedergestreckt. Nachdem er kurzzeitig das Bewusstsein verloren hatte, stand er auf und ging ohne Erinnerung an den Vorfall nach Hause. Erst am Sonntagnachmittag wurde er von einem Bekannten auf seine Kopfplatzwunden aufmerksam gemacht und in das Northeimer Krankenhaus gefahren.

Die von dem Täter am Tatort zurück gelassene Eisenstange mit Blutanhaftungen konnte sichergestellt werden.

Die Ermittler der Northeimer Polizei suchen dringend Zeugen, die am Samstagabend gegen 23.00 Uhr auffällige Beobachtungen im Bereich der Langen Straße und des Rathausplatzes gemacht haben. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 05551-70050 entgegen genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Northeim/Osterode
Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim/Osterode, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Northeim/Osterode

Das könnte Sie auch interessieren: