Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

17.01.2019 – 12:10

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Enkeltrick misslingt

Bückeburg/Obernkirchen (ots)

(ma)

Mit zwei aufmerksamen, resoluten und pfiffigen Seniorinnen hatte es gestern eine Straftäterin zu tun, die sich den beiden 81jährigen Frauen aus Bückeburg und Obernkirchen als Enkelin und in dem anderen Fall als Nachbarin ausgab.

Die Anruferin mit einer jungen Stimme wäre die Enkeltochter bzw. Nachbarin und benötigt für einen Ankauf einer Eigentumswohnung 4.000 Euro. Sie wäre nun gerade bei einem Rechtsanwalt in Hameln und steckt in einer finanziellen Klemme.

Die Bückeburgerin war schlagfertig und erklärte ihrer falschen Enkelin, dass sie bei ihrer niedrigen Rente kein Geld habe und die Seniorin aus Obernkirchen gab ihrer unechten Nachbarin zu verstehen, dass sie nun mal gar keine Zeit habe und einen wichtigen Termin wahrnehmen muss und vertröstete die Anruferin, um die Polizei zu informieren.

"Ich habe doch gemerkt, dass das nicht meine Nachbarin war, ich bin doch nicht blöd", so die Seniorin gegenüber den Polizeibeamten, die die Frau in Obernkirchen zu Hause aufsuchten.

Die Seniorinnen haben aus Sicht der Polizei alles richtig gemacht und die Polizei informiert. Es sollte nie versucht werden evtl. den Täter selbst in eine Falle zu locken, ohne das Vorgehen mit der Polizei vorher abzusprechen.

Der Sprecher der Polizei Bückeburg, Matthias Auer, rät außerdem dazu misstrauisch zu sein, wenn ein angeblicher Verwandter anruft, der sich seit längerer Zeit nicht gemeldet hat und um Geld bittet.

Stellen Sie Fragen, die nur tatsächliche Familienangehörige richtig beantworten können. Lassen Sie sich die Telefonnummer des Anrufers für einen Rückruf geben! Für die polizeiliche Ermittlungsarbeit ist es außerdem immer wichtig, sich die Telefonnummer der Anrufer aufzuschreiben und ohne Zeitverzug die Polizei zu informieren

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Polizeikommissariat Bückeburg
Ulmenallee 9
31675 Bückeburg
Matthias Auer
Telefon: 05722/9593-154
E-Mail: matthias.auer@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg
/

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung