Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Sekundenschlaf führt zu Verkehrsunfall

Bückeburg (ots) - (ma)

Ein 20jähriger Pkw-Fahrer aus Minden brachte heute morgen um 06.15 Uhr sich und andere Verkehrsteilnehmer auf der Bundesstraße 83 in Bückeburg in eine Gefahrensituation, die zum großen Glück mit einem Verkehrsunfall ohne Personenschaden endete.

Der Mindener, auf dem Weg zu seiner Arbeitsstätte, befuhr mit seinem Pkw VW die B 83 aus Richtung Minden kommend in Fahrtrichtung Rinteln.

Nach eigenen Angaben verfiel der 20jährige in einen Sekunden-oder Mikroschlaf und sein Fahrzeug bewegte sich in einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn, wo ein Sattelzug MAN in Richtung Minden unterwegs war.

Die beiden Fahrzeuge berührten sich und ein Frontalzusammenstoß blieb aus.

Im Pkw des Mindeners löste durch den Anstoß des Lkw der Seiten-Airbag aus.

Sowohl der 20jährige als auch der 58jährige Lkw-Fahrer aus Freden blieben unverletzt.

Der Pkw und der Lkw waren nach der Verkehrsunfallaufnahme wieder fahrbereit.

Die Polizei hat gegen den Mindener ein Strafverfahren wegen des Tatverdachts der Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Polizeikommissariat Bückeburg
Ulmenallee 9
31675 Bückeburg
Matthias Auer
Telefon: 05722/9593-154
E-Mail: matthias.auer@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg
/

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Das könnte Sie auch interessieren: