Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Bewaffneter Raubüberfall scheitert

Bückeburg (ots) - (ma)

Am letzten Sonntag ist gegen Mitternacht ein bewaffneter Raubüberfall auf eine Spielhalle in Bückeburg nicht im Sinne des Täters verlaufen.

Nach den bisherigen Ermittlungen betrat ein männlicher Täter kurz vor Schließung der Spielhalle die Betriebsstätte in der Langen Straße und richtete eine Schusswaffe auf eine 32jährige Angestellte.

Der Täter hatte die Kapuze seines Pullovers und eine Skimaske über seinen Kopf gezogen und verbarg damit sein Gesicht. Als Oberbekleidung trug der Mann eine wattierte Jacke und darüber eine zusätzliche Stoffweste.

Vermutlich war der Täter in der Annahme, dass sich in der Spielhalle keine Person neben der Angestellten befindet und offenbar erstaunt, dass ein Gast aus einem zunächst nicht einsehbaren Raum erschien.

Mit der Waffe in der Hand flüchtete der Täter aus der Spielhalle und konnte im Rahmen einer sofortigen polizeilichen Nahbereichsfahndung nicht ermittelt werden.

"Momentan werden die am Tatort vorgefundenen Spurenlagen ausgewertet, die möglicherweise wichtige Erkenntnisse hinsichtlich des Täters erbringen könnten", so der Sprecher der Polizei Bückeburg, Matthias Auer.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Polizeikommissariat Bückeburg
Ulmenallee 9
31675 Bückeburg
Matthias Auer
Telefon: 05722/9593-154
E-Mail: matthias.auer@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg
/

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Das könnte Sie auch interessieren: