Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

06.07.2015 – 12:36

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Tötungsdelikt in Lauenau - Polizei sucht wichtigen Zeugen

Nienburg (ots)

LAUENAU (mie) - Am 27. Mai 2015 wurde die 42-jährige Ines K. tot in den Geschäftsräumen der Eheleute K. in Lauenau aufgefunden. Die Verstorbene ist Opfer eines Gewaltverbrechens geworden.

Nach wie vor ist eine Mordkommission (Moko) der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg mit der Aufklärung des Verbrechens befasst. Für die Ermittlungen könnten die Beobachtungen eines bislang nicht identifizierten Mannes bedeutsam sein. Der Unbekannte soll einer Zeugenaussage zufolge am Tattag, Mittwoch, dem 27. Mai 2015, gegen 11.00 Uhr, für einen längeren Zeitpunkt intensiv durch ein Schaufenster in das Ausstellungsgebäude des Ofenbaubetriebes in Lauenau am dortigen Busbahnhof gesehen haben.

Der Mann wird als ca. 50 Jahre alt, auffallend groß und von kräftiger Statur beschrieben. Er soll mit einer dunklen Jacke und einer Jeanshose bekleidet gewesen sein.

Die Beamten der Moko bitten diesen Zeugen, sich dringend mit der Polizei in Verbindung zu setzen, damit er zu seinen Beobachtungen befragt werden kann.

In diesem Zusammenhang ergeht auch noch einmal ein allgemeiner Zeugenaufruf. Wer Beobachtungen oder Feststellungen gemacht hat, die im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt an Ines K. stehen könnten, wird nochmals gebeten, sich mit der Mordkommission in Stadthagen in Verbindung zu setzen. In begründeten Ausnahmefällen können Informationen auch vertraulich behandelt werden.

Hinweise bitte an die Mordkommission unter 05721/4004-133 oder jede andere Polizeidienststelle.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 Nienburg
Gabriela Mielke
Telefon: 05021/9778-104
Fax: 05021/9778-150
E-Mail: gabriela.mielke@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung