Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Räuber scheitern an Gegenwehr des Opfers und hinzukommenden Zeugen

Nienburg (ots) - NIENBURG (mie) - Am Mittwochvormittag, 12.11.14, scheiterten zwei männliche Räuber an der Gegenwehr ihres 20-jährigen Opfers sowie hinzukommenden Zeugen und flüchteten ohne Beute.

Gegen 11.15 Uhr traten die beiden Männer in Höhe des ehemaligen Gemüsemarktes an der Verdener Straße/Ecke Am Hafen an ihr Opfer heran, attackierten es und versuchten die mitgeführte Einkaufstasche zu entreißen. Die 20-Jährige wehrte sich und konnte ihre Tasche festhalten. Durch hinzukommende Zeugen ließen die Räuber von ihrem Vorhaben ab und flüchteten zu Fuß in Richtung Parkhaus. Die junge Nienburgerin erlitt einen Schock und zog sich leichte Verletzungen zu.

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben: Einer war 20-30 Jahre alt, 180-190cm groß, dick, hatte dunkle sehr kurze Haare, ein rundes vernarbtes Gesicht mit einer Narbe unter dem linken Auge, war bekleidet mit einer schwarzen Stoffjacke und hatte ein "türkisches Erscheinungsbild". Der Komplize war kleiner, etwa 170cm groß, um die 20 Jahre alt, extrem schmal, hatte braune Haare, trug einen Ohrring und eine schwarze Lederjacke sowie eine löchrige Jeans.

Die Ermittler die Polizei Nienburg bitten weitere Zeugen, insbesondere eine ältere Frau mit einem Rollator, sich mit ihnen unter 05021/97780 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 Nienburg
Gabriela Mielke
Telefon: 05021/9778-104
Fax: 05021/9778-150
E-Mail: gabriela.mielke@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Das könnte Sie auch interessieren: