Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

22.03.2019 – 12:51

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Polizei sucht Täter mit auffälligem schwarzen "Bandana-Tuch" nach einem Körperverletzungsdelikt

Holzminden (ots)

Bereits am Sonntag (03.03.2019) kam es in Holzminden zu einer gefährlichen Körperverletzung, bei der das Opfer u.a. mit Pfefferspray besprüht wurde.

Gegen 03.30 Uhr teilte ein 18 Jahre alter Mann der Polizei mit, dass er auf dem Parkplatz der BBS Holzminden (Liethstraße) von einem maskierten Täter überfallen worden sei.

Bei der Sachverhaltsaufnahme gab der Holzmindener gegenüber den Polizeibeamten an, dass er zunächst mit einem Bekannten mit dem Auto umhergefahren sei. Gegen 03.00 Uhr habe man an der BBS angehalten, um eine Zigarette zu rauchen. Plötzlich sei eine maskierte Person aus der Dunkelheit auf die beiden Kumpels zugekommen und habe den 18-Jährigen unvermittelt mit Pfefferspray besprüht und anschließend mit Fäusten geschlagen. Der Holzmindener habe fliehen können und sei in Richtung Lortzingstraße weggelaufen, von wo aus er die Polizei gerufen habe.

Da der junge Mann bei dem Angriff verletzt wurde, wurde er im Anschluss mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert.

Als die Beamten nach der Sachverhaltsaufnahme das Gelände der BBS aufsuchten, um mit dem Bekannten des verletzten Mannes zu reden, befand dieser sich nicht mehr vor Ort. Da der 18 -Jährige seinen Kumpel zunächst nicht namentlich benennen wollte, konnte dieser nicht befragt werden.

Auch eine Nahbereichsfahndung nach dem Täter verlief erfolglos.

Was die Polizeibeamten allerdings auf dem Parkplatz feststellen konnten, waren drei platte Reifen am Pkw des 18-Jährigen. Alle drei wiesen ca. 1 cm breite Einstiche auf. Die Vermutung liegt nahe, dass der Täter nach dem Angriff auf das Opfer noch die Reifen eines Pkw zerstach.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: - ca. 190 cm groß - trug ein dunkles Cappy mit leicht gebogenem Schirm und eine schwarz/weißes "Bandana-Tuch" vor Mund und Nase - bekleidet mit einer dunklen Trainings- oder Jogginghose

Hinweise nimmt die Polizei Holzminden unter der Telefonnummer 05531/958-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Stephanie Heineking-Kutschera
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung