Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

30.01.2019 – 13:43

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Kollision nach Vorfahrtmissachtung - Bundesstraße 442 voll gesperrt - Rettungshubschrauber im Einsatz

POL-HM: Kollision nach Vorfahrtmissachtung - Bundesstraße 442 voll gesperrt - Rettungshubschrauber im Einsatz
  • Bild-Infos
  • Download

Bad Münder (ots)

Heute Morgen gegen 08:45 Uhr kam es auf der Bundesstraße 442 an der Einmündung Kreisstraße 72 zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden.

Ein 83-jähriger Mann aus Bad Münder bog mit einem Pkw Dacia von der Kreisstraße 72, vom Rohmel-Kreisel kommend, nach links in die Bundesstraße 442 ab. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines Pkw Peugeot, der von einer 22-jährigen Frau aus Bad Münder gelenkt wurde und auf der B442 in Richtung Hachmühlen fuhr.

Im Einmündungsbereich kam es zur heftigen Kollision, wodurch der Dacia-Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt wurde. Die alarmierte Feuerwehr Bad Münder befreite den Schwerverletzten aus dem Fahrzeug. Der Rettungshubschrauber "Christoph 4", der direkt an der Unfallstelle landete, flog den 83-Jährigen in eine Klinik.

Die verletzte Peugeot-Fahrerin wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstanden Totalschäden. Die Schadenshöhe wird auf 20.000 Euro geschätzt.

Die Bundesstraße 442 und die Kreisstraße 72 mussten während der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme bis 11.00 Uhr gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Jens Petersen
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Polizeikommissariat Bad Münder
Telefon: 05042/9331-171
E-Mail: poststelle@pk-bad-muender.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell