Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Schwerer Verkehrsunfall auf der B 64 bei Eimen - Fahrzeugführer lebensgefährlich verletzt

Unfall auf der B64

Holzminden (ots) - Am Samstag gegen 08:30 Uhr befuhr ein Fiat Punto die Bundesstraße 64 von Eimen in Richtung Mainzholzen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Straßenbaum und blieb im Straßengraben liegen. Nach bisherigen Erkenntnissen war kein weiterer Pkw an diesem Unfall beteiligt. Die drei männlichen Fahrzeuginsassen wurden durch den Unfall zum Teil schwer verletzt. Der Fahrzeugführer des Fiat wurde bei dem Unfall im Pkw eingeklemmt und musste durch die Rettungskräfte befreit werden. Er war so schwer verletzt, dass der Rettungshubschrauber Christoph 44 nachgefordert wurde. Der Fahrzeugführer wurde in die Uniklinik nach Göttingen geflogen. Es besteht Lebensgefahr. Die beiden anderen Fahrzeuginsassen wurden in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. An dem Fiat Punto entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Dieser wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Die Bundesstraße musste zur Bergung und Unfallaufnahme für ca. zwei Stunden voll gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Polizeikommissariat Holzminden
PHK Holger Nitsch
Telefon: 05531/958-115
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: