Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Sturm Herwart zieht auch am Landkreis Holzminden nicht schadlos vorbei

Holzminden (ots) - Neben dem ohnehin erhöhten Einsatzaufkommen an Wochenenden für das Polizeikommissariat Holzminden und die angrenzenden Polizeistationen war dieses Wochenende (Stand: Sonntag, 29.10.2017, 15:00 Uhr) zudem durch eine Vielzahl von sturmbedingten Einsätzen geprägt. Eine zweistellige Zahl von Einsätzen war bis zu Berichtsschluss zu verzeichnen. Die Einsatzanlässe verteilten sich auf umgestürzte Bäume, umgewehte Verkehrseinrichtungen (u.a. Verkehrszeichen und Baustellenabsicherungen), herunterfallende Dachziegel bis hin zu Alarmauslösungen bei verschiedenen Firmen, die zum Teil auch auf das Konto des Unwetters gehen könnten. Dank aufmerksamer Mitbürger konnten einige "Gefahrenstellen" schnell erreicht und abgesichert werden. Wo nicht durch eigene Mittel Abhilfe geschaffen werden konnte, wurden die örtlichen Feuerwehren oder die Straßenmeistereien hinzugezogen. In einem Fall stürzte sogar ein Baum auf die Bahnstrecke Stadtoldendorf - Lenne. In diesem speziellen Fall nahm sich die Bundespolizei und die Deutsche Bahn der Sache an. Die Strecke musste längerfristig gesperrt, so dass es zu Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs kam. Glücklicherweise kam es nach hiesigen Erkenntnissen zu keinen Personenschäden. Die Sachschäden könnten sich in einer zumindest fünfstelligen Höhe belaufen, können aber derzeit nicht eindeutig abgeschätzt werden.

.

erstellt:
PHK Dahm, Polizeikommissariat Holzminden, Einsatz- und
Streifendienst, Tel.: 05531/958-115

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: