Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

30.07.2014 – 07:50

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Fahrraddieb eventuell gestürzt - Fahrrad stark beschädigt in die Emmer geworfen

Hameln (ots)

(Emmerthal) In der Nacht von Freitag, 25.07., auf Samstag, 26.07.2014, wurden in der Holzfinnenstraße ein Fahrrad der Marke "Puch" entwendet. Der Rahmen ist dunkelbraun.

Der Eigentümer bemerkte am Samstagmorgen das Fehlen des Fahrrades, dass mit einem Schloss gesichert auf seinem Grundstück stand. Stattdessen befand sich ein ihm unbekanntes Fahrrad (silberfarbenes Damenfahrrad) auf dem Grundstück, das nicht mehr fahrbereit war.

Vom entwendeten Fahrrad konnten einzelne Teile, u.a. Splitter des Fahrrad-Frontscheinwerfers, im Nahbereich des Tatortes gefunden werden.

Am Sonntagmorgen informierte die Geschädigte zum o. a. Fahrraddiebstahl die Polizei und teilte mit, dass sie das entwendete Fahrrad soeben im Fluss "Emmer" in Höhe des Reitstalls aufgefunden habe.

Das Fahrrad wies diverse Beschädigungen auf, die zuvor nicht vorhanden waren. Die Beschädigungen am Fahrrad und das Auffinden von Fahrradteilen lassen die Vermutung zu, dass der Dieb mit dem Fahrrad mindestens einmal oder sogar mehrmals gestürzt sein und sich eventuell verletzt haben könnte.

Die Polizeistation Emmerthal, die nun wegen Sachbeschädigung und des unbefugten Gebrauchs eines Fahrrades ermittelt, bittet unter Tel.: 05155/27938-0 um Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hameln.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung