Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Polizei sucht Zeugen

    Hildesheim (ots) - (clk.) Die Hildesheimer Polizei sucht wegen   der  "Geisterfahrt"  einer 56-jährigen Hausfrau aus dem Kreis Hameln nach Zeugen. Am Montag, 08.01.2007, um 18.10 Uhr, fuhr ein 40-jähriger Mann aus Hemmingen mit seinem Geschäftswagen, einem VW Passat, der auf eine Düsseldorfer Firma zugelassen ist , auf der Bundesstraße 1 stadtauswärts in Richtung Emmerke / Hameln. Dabei benutzte er die rechte Fahrbahn der hier durch Mittelleitplanken geteilten vierspurigen Straße. Im Bereich Himmelsthür, Höhe Birkenweg, kam ihm auf eigentlich seiner Überholspur im Begegnungsverkehr ein hellgrüner Pkw Opel Corsa mit Hamelner Kennzeichen entgegen.  Dabei fuhren beide Fahrzeuge so dicht aneinander vorbei, dass sie sich mit den Spiegeln berührten, so dass diese abbrachen. Der Mann aus Hemmingen stoppte sein Fahrzeug und sah noch, dass auch der Opel-Corsa anhielt. Hier wurde nun die Warnblinkanlage angeschaltet. Das Fahrzeug fuhr dann wieder an und setzte die Fahrt in Richtung Hildesheim - immer noch entgegen der eigentlichen Fahrtrichtung - fort. Die Fahrzeugführerin meldete sich später aus einem Hildesheimer Krankenhaus, in das sie sich nach dem Unfall wegen " Unwohlseins " begeben hatte. Zunächst beschwerte sie sich noch bei den eingesetzten Polizeibeamten, dass ihr Unfallgegner doch wohl ziemlich weit auf ihrer Straßenseite gefahren sei und dass er die Schuld am Unfall trage. Nachdem man sie aber über die tatsächlichen Verkehrsverhältnisse aufgeklärte, hatte die 56-jährige für ihr Fehlverhalten keine Erklärung. Sie wußte auch nicht mehr, wie weit sie noch entgegengesetzt der Fahrtrichtung nach Hildesheim reingefahren ist und an welcher Ausfahrt sie die B1 verlassen hat. Um das Geschehen besser rekonstruieren zu können, ist die Polizei auf Hinweise auf Fahrzeugführer angewiesen, die in der fraglichen Zeit im Feierabendverkehr die B1 stadtauswärts fuhren und denen auf ihrer Fahrbahnseite der Opel-Corsa entgegengekommen ist. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 05121-939115 entgegen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminaloberkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: