Das könnte Sie auch interessieren:

POL-UN: Schwerte - Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Raub Angestellte schlägt Täter in die Flucht

Schwerte (ots) - Am Mittwoch, den 19.12.2018 betrat ein bisher noch unbekannter Mann gegen 19.00 Uhr die ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

POL-STD: Abgestellter Linienbus in Himmelpforten ausgebrannt, Einbrüche im Landkreis

Stade (ots) - 1. Abgestellter Linienbus in Himmelpforten ausgebrannt Am heutigen frühen Morgen gegen 05:25 ...

11.11.2018 – 07:49

Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Alfeld. Dreimal nach Trunkenheitsfahrt Blut entnommen.

Hildesheim (ots)

Samstag 10.11.2018, 19.50 Uhr - 24.00 Uhr Alfeld, Stadtgebiet Gleich dreimal musste die Alfelder Polizei nach Trunkenheitsfahrten im Stadtgebiet Blutproben anordnen. Zwei mal wurde der Führerschein sichergestellt. Zunächst wurde um 19.50 Uhr am Walter-Gropius-Ring ein Fahrzeugführer kontrolliert, bei dem Alkoholbeeinflussung festgestellt wurde. Diesem wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Da er sich im Ordnungswidrigkeitenbereich befand, durfte er zunächst seinen Führerschein behalten. Die Weiterfahrt wurde natürlich trotzdem untersagt. Um 21.20 Uhr traf es erneut am Walter-Gropius-Ring eine Fahrzeugführerin bei der ebenfalls Alkoholbeeinflussung festgestellt wurde. Auch sie musste sich einer Blutprobe unterziehen und der Führerschein wurde diesesmal sichergestellt. Gegen 24.00 Uhr kam ein Fahrzeugführer im Industriegebit Limmer beim Abbiegen nach Rechts, nach Links von der Fahrbahn ab, beschädigte dort ein Hinweisschild sowie einen Schaltkasten. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Durch Zeugen konnte ein Kennzeichen benannt werden. Als die Meldung über Funk kam, fuhr das flüchtige Fahrzeug zufällig vor einer Streife, die auf der B3 in Rtg. Elze unterwegs war. In Dehnsen konnte das Fahrzeug gestoppt werden. Der Fahrer stand merklich unter Alkoholeinfluß und auch er musste sich einer Blutprobe unterziehen. Da er mit der Sicherstellung seines Führerscheins nicht einverstanden war, wurde dieser beschlagnahmt. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von geschätzen 4300 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim

Telefon: 05181/9116-0
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell