Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Versuchter Zigarettenautomatenaufbruch
Jugendliche Täter auf frischer Tat vorläufig festgenommen.

Hildesheim (ots) - (clk.) Dank eines Zeugen ist es der Hildesheimer Polizei heute Nacht gelungen, zwei junge Männer, 17 und 18 Jahre alt, die in Hildesheim wohnhaft sind, nach einem versuchten Zigarettenautomatenaufbruch vorläufig festzunehmen. Ein dritter Täter konnte unerkannt flüchten. Ein 45-Jährige Zeuge, der in unmittelbarer Nähe zum tatbetroffenen Zigarettenautomaten in der Lavesstraße wohnt, wurde gegen 00:30 Uhr durch laute Geräusche, die von der Straße her kamen, aus dem Schlaf gerissen. Beim Blick auf die Straße habe er erkannt, wie zwei jüngere männliche Personen, die mit einem Werkzeug oder anderen Gegenstand auf den Automaten einschlugen und so versuchten, diesen zu öffnen. Da die Situation für den Zeugen eindeutig gewesen sei, habe er unverzüglich die Polizei informiert. Daraufhin wurden mehrere Funkstreifenwagenbesatzungen in Richtung Tatort entsandt. Nachdem die Beamten den demolierten Automaten festgestellt hatten, bemerkten sie in Tatortnähe hinter einem Baumstamm versteckt eine männliche Person, die vorläufig festgenommen wurde. Aufgrund der Größe des Areals und weiterer Nachsuche nach den anderen flüchtigen Tätern hatte die Polizeileitstelle eine Hubschrauberbesatzung angefordert und eingesetzt. Schon bald stellte sich ein weiterer Fahndungserfolg ein. Die Wärmebildkamera des Hubschraubers hatte in einer Buschgruppe eines nahen Sportplatzes unter Gestrüpp versteckt ein entsprechendes Wärmesignal erfasst und die Meldung an die Fahrzeugbesatzungen abgesetzt. Die Fahndung aus der Luft führte unmittelbar zum Erfolg. Es konnte ein zweiter Täter, 18 Jahre alt, gestellt und ebenfalls vorläufig festgenommen werden. Unweit der Festnahmeorte war ein PKW abgestellt, der von den Verdächtigen als Tatfahrzeug benutzt wurde. Im Fahrzeug fanden sich weitere diverse Aufbruchwerkzeuge. Der Pkw wurde auf Anordnung des Eildienstes der Hildesheimer Staatsanwaltschaft zum Zwecke der Überprüfung und Spurensuche sichergestellt. Am Zigarettenautomat entstand nach ersten Feststellungen Totalschaden. Die beiden vorläufig festgenommenen Verdächtigen werden derzeit vernommen. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: