Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Hildesheim

06.01.2011 – 12:49

Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Eisregen ohne schlimmere Folgen

Hildesheim (ots)

(clk.) Insgesamt 10 Unfälle wegen winterlicher Bedingungen auf spiegelglatten Fahrbahnen durch plötzlich auftretendes Blitzeis hat die Hildesheimer Polizei für Stadt und Landkreis zu vermelden. Dabei ist es hauptsächlich bei Blechschäden an den Fahrzeugen geblieben. Lediglich auf der K 302 zwischen Söhre und Diekholzen gab es eine leicht verletzte Autofahrerin. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wird von der Polizei auf 23.000 EUR geschätzt. Der folgenschwerste Unfall ereignete sich gegen 05:35 Uhr auf der Kreisstraße 302 zwischen Söhre und Diekholzen. Wenige hundert Meter vor Diekholzen kam eine 53-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw Renault auf vereister Fahrbahn ins Rutschen und streifte zunächst einen Baum am rechten Fahrbahnrand. Dann rutschte sie schräg über die Fahrbahn und prallte frontal gegen einen Baum auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite. Am Pkw entstand Totalschaden, der mit 10.000 EUR geschätzt wird. Die Freiwillige Feuerwehr Diekholzen sperrte während der Rettungs- und Bergungsarbeiten für knapp eine Stunde die K 302 zwischen den beiden Orten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim