Feuerwehr Essen

FW-E: Mini-Traktor stürzt in die Ruhr, Fahrer eingeklemmt

Der Trecker ist angehoben, der Mann kommt frei.

    Essen (ots) - Überruhr/Horst, Ruhr-Kilometer 48, 26. April 2006, 09.35 Uhr

    Ein missglücktes Wendemanöver auf dem Ruhr-Leinpfad in Höhe Vogelsang brachte heute Morgen gegen 09.30 Uhr einen Mitarbeiter von Grün und Gruga in eine lebensbedrohliche Situation. Mit einem Mini-Traktor sollte der beliebte Radweg vom Schlamm des letzten Hochwassers gereinigt werden. Dabei kam der 50-jährige Fahrer des Arbeitsgerätes zu nah an die Uferböschung, das Fahrzeug rutschte in den Fluss und blieb in Ufernähe liegen. Der Fahrer wurde mit den Füßen in der Fahrerkabine eingeklemmt und konnte sich selbst nicht befreien. Sein Kollege sprang daraufhin ins eiskalte Wasser und hielt den Kopf des Verunglückten durch das Kabinenfenster bis zum Eintreffen der Feuerwehr über Wasser. Die zuerst eintreffenden Rettungskräfte sicherten das Fahrzeug gegen weiteres Abrutschen und legten dem Opfer eine Atemschutzmaske samt Pressluftatmer sowie eine Neopren-Weste gegen die Kälte an. Mit dem Pressluftatmer kann man, ähnlich einem Tauchgerät, auch unter Wasser atmen. Zwei Feuerwehr-Taucher rüsteten sich aus und versuchten, den Mann zu befreien, das nicht sichtige Wasser machte dieses Vorhaben jedoch unmöglich. Daraufhin wurde von einer nahe gelegenen Baustelle ein schwerer Kettenbagger requiriert und als Kran eingesetzt. Mit diesem Hilfsmittel konnte der Trecker angehoben werden und der Verunglückte kam nach 60 Minuten frei. Nach notärztlicher Versorgung erfolgte der Transport mit starker Unterkühlung ins nächste Krankenhaus. Einmal am Haken, wurde das Unfallfahrzeug sofort aus dem Wasser auf einen Tieflader verfrachtet. Insgesamt waren 47 Feuerwehr-Kräfte mit Hilfeleistungszug und Tauchergruppe im Einsatz. (MF)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: