Polizei Wolfsburg

POL-WOB: American Staffordshire Terrier hungert tagelang in einer Mietwohnung

Helmstedt (ots) - Am Samstagabend wurde der Polizei Helmstedt von wachsamen Nachbarn gemeldet, dass in einer Mietwohnung in der Straße Papenberg seit Tagen ein Hund vernachlässigt werde. Der Hund mache durch ständiges Bellen auf sich aufmerksam. Der Mieter sei unterwegs und kümmere sich nicht um das Tier. Die eintreffende Besatzung eines Funksteifenwagens stellte fest, dass es sich um einen ausgewachsenen American Staffordshire Terrier handelte. Mit Hilfe der Feuerwehr Helmstedt wurde die Wohnungstür geöffnet und anschließend festgestellt, dass alle Wohnräume einen verwahrlosten und schmutzigen Eindruck machten. Augenscheinlich war der Hund seit Tagen allein und hatte weder Futter noch Wasser zur Verfügung. Über zwei Stunden wurde versucht den Hund einzufangen. Da sich dieser gegenüber Fremden aggressiv verhielt, verblieb er zunächst notdürftig versorgt in der Wohnung. Am Sonntagmittag gelang es zwei Mitarbeitern des Tierschutzes Helmstedt den Hund einzufangen. Eine erste Inaugenscheinnahme bei Tageslicht ergab, dass der Terrier tatsächlich stark unterernährt war. Als er schließlich an der Leine auf die Straße geführt wurde war seine Freude über den Auslauf sichtbar. Zu Beweiszwecken wurde die Wohnung fotografiert. In allen Räumen hatte der Terrier teilweise Gegenstände angefressen und seinen Kot und Urin hinterlassen. Die Personalien des Hundehalters konnten ermittelt werden, dieser aber derzeitig nicht angetroffen und informiert werden. Untergebracht ist der Terrier jetzt im Tierheim Helmstedt. Dass er dem Hundehalter zurückgegeben wird scheint zweifelhaft. Gegen ihn hat die Polizei Helmstedt eine Anzeige wegen eines Verstosses gegen das Tierschutzgesetzt gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg

Telefon: +49 (0) 5351/5210

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wolfsburg

Das könnte Sie auch interessieren: