Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Salzgitter

18.03.2019 – 13:13

Polizei Salzgitter

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.03.2019. Länderübergreifende Schwerpunktkontrollen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit.

Salzgitter (ots)

Beamte der Polizei führten in der Stadt Salzgitter und in den Landkreisen Wolfenbüttel und Peine anlässlich der länderübergreifenden Aktionswoche Schwerpunktkontrollen durch. Diese Kontrollen wurden sowohl in den Medien als auch auf den Social Media Kanälen der Polizei begleitet und angekündigt. Ziel dieser Verkehrssicherheitsarbeit war es, die Unfälle mit schwer verletzten Personen zu senken sowie Unfälle mit schweren Kopfverletzungen bei motorisierten Zweiradfahrern zu reduzieren. Neben der Zielrichtung Gurtverstöße wurden auch Helmverstöße sowie eine Nutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt geahndet. Insgesamt konnten auf Inspektionsebene 188 Fahrzeuge überprüft werden. 73 Fahrzeugführer hatten keinen Gurt angelegt und 31 Fahrzeugführer nutzten während der Fahrt ihr Mobiltelefon. Die Polizei wird auch in Zukunft Kontrollen dieser Art durchführen. Unser Ziel ist es, den Straßenverkehr sicherer zu machen.

Rückfragen bitte an:
Matthias Pintak
Polizei Salzgitter
Pressestelle

Telefon: 05341/1897104
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Salzgitter