Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

17.03.2019 – 09:11

Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: Polizei Goslar: Pressemitteilung vom 17.03.19

Goslar (ots)

In geöffnete Kasse gegriffen

Goslar. Am Samstag, gegen 16:30 Uhr, kam es im Kunsthandwerker-Bereich des Großen Heiligen Kreuzes zu einem Diebstahl von Bargeld. Nach ersten Erkenntnissen hatten zwei Frauen, ein Mann sowie ein Kleinkind eine Kemenate betreten und die Verkäuferin derart abgelenkt, dass eine der Personen in die geöffnete Kassen greifen und Bargeld entwenden konnte. Im Anschluss flüchtete die Personengruppe in unbekannte Richtung. Hinweise nimmt die Polizei Goslar unter 05321 339-0 entgegen.

Wechselseitige Körperverletzung im Baumarkt

Goslar. Wie der Polizei angezeigt wurde, kam es am Samstag, kurz nach 14 Uhr, in einem Baumarkt in der Baßgeige zu einer wechselseitigen Körperverletzung. Demnach waren zwei Parteien, bestehend aus drei Männern und einer Frau, über das Anlegen einer Hundeleine derart in Streit geraten, dass es zu Beleidigungen und Handgreiflichkeiten gekommen war. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei unter 05321 339-0 zu melden.

Schlägerei in Diskothek

Goslar. Am Sonntag, gegen 04:30 Uhr, kam es in einer Diskothek in der Baßgeige zu einer Schlägerei zum Nachteil zweier Brüder im Alter von 17 und 22 Jahren. Nach ersten Erkenntnissen waren die beiden mit einem Unbekannten in Streit geraten, in dessen Verlauf der Unbekannte mit der Faust in die Gesichter der jungen Männer schlug. Unerkannt konnte der Täter den Ort des Geschehens verlassen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei unter 05321 339-0 zu melden.

Im Auftrag

Göritz, PHK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Einsatz- und Streifendienst

Telefon: 05321-339-0

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Goslar
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar