Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Gifhorn

05.04.2019 – 10:10

Polizeiinspektion Gifhorn

POL-GF: Schwerer Verkehrsunfall bei Meinersen

POL-GF: Schwerer Verkehrsunfall bei Meinersen
  • Bild-Infos
  • Download

Meinersen (ots)

Meinersen, Bundesstraße 188 04.04.2019, 19.20 Uhr

Vier Menschen wurden bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend gegen 19.20 Uhr auf der Bundesstraße 188 westlich von Meinersen schwer verletzt. An den beiden beteiligten Autos entstand Totalschaden.

Ein 45-jähriger aus Päse fuhr mit seinem BMW auf der Kreisstraße 42 und wollte die B 188 geradeaus in Richtung Seershausen überqueren. Hierbei übersah er einen aus Uetze kommenden BMW, der von einem 42-jährigen Gifhorner gelenkt wurde. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge, infolge dessen der Gifhorner sowie dessen 50-jähriger Beifahrer schwer verletzt wurden, ebenso wie ein 15-jähriges Mädchen und ein gleichaltriger Junge im Auto des Päsers. Der 45-jährige kam mit dem Schrecken davon. Die Verletzten konnten sich alle aus eigener Kraft aus den demolierten Fahrzeugen befreien und wurden nach ambulanter Behandlung vor Ort mit Rettungswagen in Krankenhäuser nach Celle, Gifhorn und Wolfsburg gebracht. An den Autos entstand Totalschaden in Gesamthöhe von rund 40.000 Euro.

Die Bundesstraße 188 musste in Höhe der Unfallstelle für beinahe zwei Stunden zeitweise voll gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Gifhorn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung