Polizei Paderborn

POL-PB: Psychisch auffälliger Mann randaliert in Schule und Dom

Borchen/Paderborn (ots) - (mb) Am Donnerstag musste die Polizei einen vermutlich psychisch kranken Mann nach zwei Vorfällen in Gewahrsam nehmen.

In einer Grundschule in einem Borchener Ortsteil störte der 37-jährige Mann gegen 13.00 Uhr den Unterricht. Obwohl ihm die Schulleitung den Zutritt in den Klassenraum, in dem ein Kind des Mannes unterrichtet wurde, untersagt hatte, betrat der Mann den Raum. Er stieß eine Lehrerin zur Seite. Die Frau stürzte, blieb aber unverletzt. Im Klassenraum entzündete der Mann eine Kerze und schrie sein Kind an. Durch die Schule wurde die Polizei alarmiert. Noch bevor Polizeibeamte eintrafen hatte der Betroffene die Schule bereits verlassen und war mit einem Auto davongefahren.

Gegen 14.00 Uhr wurde ein Randalierer im Paderborner Dom gemeldet. Der Mann entzündete Kerzen am Hochaltar und verhielt sich aggressiv. Ein Zeuge alarmierte die Polizei. Noch im Dom griffen Polizeibeamte den Randalierer auf. Der Mann versuchte zu flüchten und leistete Widerstand. Schnell stellte sich heraus, dass es sich um 37-Jährigen handelte, der in der Schule randaliert hatte. Die Beamten nahmen ihn in Gewahrsam und erstatteten Strafanzeigen. Das Ordnungsamt der Stadt Paderborn wurde eingeschaltet. Nach einer vorläufigen ärztlichen Begutachtung wurde der 37-Jährige in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: