Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-K: 190118-1-K Mann niedergeschlagen und ausgeraubt - Öffentlichkeitsfahndung

Köln (ots) - Mit Fotos fahndet die Polizei nach zwei Räubern. Zu sehen sind zwei ungefähr 1,80 Meter große ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

28.12.2018 – 10:23

Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: Böller-Werfer auf frischer Tat ertappt/ Weitere Sachbeschädigungen

Gelsenkirchen (ots)

In den vergangenen Tagen kam es in Gelsenkirchen zu zahlreichen Sachbeschädigungen durch den illegalen Gebrauch von Feuerwerk. Auf der Suche nach möglichen Tätern kann die Polizei nun einen ersten Erfolg melden: Am gestrigen Donnerstag, 27.12.2018, riefen gegen 22 Uhr mehrere Anrufer bei der Polizei an. Sie gaben an, dass an der Schultestraße in Bulmke eine Gruppe Jugendlicher Böller schmeißen würde, die extrem laut seien. Die eingesetzten Polizeibeamten trafen vor Ort auf eine Personengruppe, die direkt die Flucht ergriff. Vier 14-jährige Jugendliche konnten von den Beamten festgehalten werden. Sie wurden zur Polizeiwache gebracht. Da sie noch minderjährig sind, wurden sie ihren Eltern übergeben. Auf der Schultestraße lagen sämtliche städtischen Mülleimer am Boden, an einem war die Rückseite geplatzt. Hier nahmen die Beamten noch deutlichen Schwefelgeruch wahr. Gegen zwei weitere Personen, die vom Tatort flüchteten, wird noch ermittelt. Unterdessen wurde an der Schonnebecker Straße in Rotthausen ein weiterer gesprengter Postkasten gemeldet. Hier gibt es noch keine Hinweise auf den oder die Täter. Die Polizei warnt ausdrücklich vor dem Gebrauch von illegalem Feuerwerk und stellt noch einmal klar: Wer Feuerwerk unerlaubt gegen Personen oder Sachen einsetzt, macht sich strafbar.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Thomas Nowaczyk
Telefon: 0209 36520-13
E-Mail: thomas01.nowaczyk@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Gelsenkirchen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung