Polizei Gelsenkirchen

POL-GE: "Falsche" Polizisten in Gelsenkirchen-Buer unterwegs

Gelsenkirchen (ots) - Am Dienstag, den 27.11.2018, klingelten zwei bislang unbekannte Männer auf dem Wandelsweg in Buer gegen 14.40 Uhr an der Wohnungstür einer 80-jährigen Gelsenkirchenerin. Die Unbekannten gaben sich mittels eines vermeintlichen Dienstausweises als Polizeibeamte aus. Daraufhin ließ die Frau das Duo in ihre Wohnung. Die Männer legten ihr einen Grundriss ihrer Wohnung vor und gaben an, den Inhalt des Geldschrankes, der in der Skizze angeblich eingezeichnet sei, einsehen zu müssen. Die 80-Jährige verweigerte dies. Daraufhin verließen die Tatverdächtigen die Wohnung und entfernten sich in unbekannte Richtung- ob fußläufig oder motorisiert ist nicht bekannt. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Nach Aussagen der Gelsenkirchenerin hatten die Männer nichts aus ihrer Wohnung entwendet. Beide Personen werden wie folgt beschrieben: circa 180 cm groß, Brillenträger, sie sprachen akzentfreies Deutsch und waren dunkel gekleidet. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den Tatverdächtigen und/oder deren Aufenthaltsort und/oder eventuellem Fahrzeug machen können. Sachdienliche Hinweise bitte unter den Rufnummern 0209/365-8112 (KK 21) oder -8240 (Kriminalwache). Noch einmal ein dringender Appell an alle Bürgerinnen und Bürger: Seien Sie misstrauisch! Gesundes Misstrauen ist keine Unhöflichkeit. Sie haben immer Zeit für eine Rücksprache mit Angehörigen, Vertrauenspersonen oder der Polizei unter der Notrufnummer 110. Lassen Sie sich im Zweifelsfall den polizeilichen Einsatz durch einen Anruf unter 110 bestätigen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Yvonne Shirazi Adl
Telefon: 0209/365-2014
E-Mail: Yvonne.ShiraziAdl@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gelsenkirchen

Das könnte Sie auch interessieren: