PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

23.12.2021 – 15:40

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Heranwachsende von Gruppe angegriffen und beraubt +++ Auseinandersetzung in Asylbewerberunterkunft +++ Festnahme nach Bedrohung und Sachbeschädigung +++ Sprayer von Polizei-Helikopter erwischt

Hofheim (ots)

1. Heranwachsende von Gruppe angegriffen und beraubt, Bad Soden am Taunus, Adlerstraße / Zum Quellenpark, Donnerstag, 23.12.2021, 01:50 Uhr,

(fh)In der Nacht zum Donnerstag wurden zwei Heranwachsende in Bad Soden aus einer Gruppe heraus angegriffen und letztlich beraubt. Den Angaben der beiden 20 Jahre alten Geschädigten zufolge sei man gegen 01:50 Uhr in der Adlerstraße auf eine dreiköpfige Personengruppe gestoßen und von den Unbekannten angesprochen worden. Plötzlich habe einer der Männer einem der Geschädigten ins Gesicht geschlagen. Die beiden Heranwachsenden seien daraufhin fußläufig in unterschiedliche Richtungen geflüchtet. Die drei Täter hätten die Verfolgung eines Heranwachsenden aufgenommen und diesen in der Straße "zum Quellenpark" gestellt. Dort habe man ihn mit Schlägen und Tritten traktiert sowie unter dem Einsatz von Pfefferspray zur Herausgabe seiner Jacke samt Inhalt der Jackentaschen gebracht. Im Anschluss flüchteten die Täter in Richtung Dachbergstraße.

Bei den Tätern soll es sich um drei Männer im Alter von 17-25 Jahren gehandelt haben. Die Männer seien allesamt schwarz gekleidet gewesen. Einer habe weiße, die Anderen schwarze Schuhe getragen. Weiterhin hätten alle drei ein "südländisches Erscheinungsbild" gehabt.

Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise zu der Tat unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 entgegen.

2. Zwei Verletzte bei Auseinandersetzung in Asylbewerberunterkunft, Flörsheim am Main, Hafenstraße, Donnerstag, 23.12.2021, 00:10 Uhr

(fh)In der Nacht zum Donnerstag führte eine Auseinandersetzung in einer Asylbewerberunterkunft in Flörsheim zu einem größeren Polizeieinsatz. Derzeit sind zwei Täter flüchtig. Ersten Ermittlungen zufolge suchten zwei, bislang unbekannte Männer gegen 00:10 Uhr die besagte Unterkunft in der Hafenstraße auf. Dort sei es zu einer Auseinandersetzung mit zwei Bewohnern gekommen, in dessen Verlauf einem 40 Jahre alten Mann sowie einem 34-Jährigen Schnittverletzungen zugefügt wurden. Weiterhin seien die beiden mit Pfefferspray besprüht worden. Im Anschluss flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Die beiden Geschädigten mussten verletzt in Krankenhäuser gebracht werden. Es bestand keine Lebensgefahr. Im Rahmen der umfangreichen Fahndungsmaßnahmen, bei denen unter anderem ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam, konnten die Täter bislang noch nicht festgenommen werden. Ersten Ermittlungen zufolge könnte eine männliche Person im Zusammenhang mit der Tat stehen, welche als etwa 20-30 Jahre alt und 170-175 cm groß beschrieben wurde. Der Mann habe dunkle Haare gehabt und gebrochen Deutsch gesprochen.

Die Hintergründe des Vorfalls sind derzeit noch unklar und Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Die Polizeistation in Flörsheim bittet Zeuginnen und Zeugen, sich unter der Telefonnummer (06145) 5476-0 zu melden.

3. Festnahme nach Bedrohung und Sachbeschädigung, Eppstein-Bremthal, Neugasse und Wiesbadener Straße, Donnerstag, 23.12.2021, 09:00 Uhr

(fh)Am Donnerstagvormittag hat ein alkoholisierter Mann in Eppstein-Bremthal mit seinem Handeln einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Zunächst bedrohte der 46 Jahre alte Mann in der Neugasse in Bremthal eine Frau und begab sich im Anschluss zu einer Kirche in der Wiesbadener Straße. Im Gotteshaus selbst zerstörte der Mann Teile der Einrichtung und setzte seinen Weg in Richtung Eppstein fort. Letztlich konnte der 46-Jährige, welcher sich augenscheinlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, am Bahnhof in Eppstein angetroffen und festgenommen werden. Er wurde für weitere Maßnahmen zur Dienststelle gebracht und muss sich nun in mehreren Strafverfahren verantworten.

4. Paketdiebe geschnappt, Bad Soden am Taunus, Königsteiner Straße Mittwoch, 22.12.2021, 11:50 Uhr

(mh) Am Mittwochmittag wurden zwei Paketdiebe in Bad Soden nach dem Versuch, Pakete aus einem Lieferwagen zu stehlen, von dem Paketboten und einem Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Ein dritter Täter konnte zunächst fliehen, wurde aber im Nachgang zur Tat durch die Polizei ermittelt. Der Paketbote lud gerade einen Handwagen aus seinem Lieferfahrzeug aus, als er diesen einen kurzen Moment unbeaufsichtigt ließ. In diesem Moment gingen zwei der Beschuldigten zu dem Fahrzeug und nahmen Pakete an sich. Dies bemerkte der Paketbote, der die beiden zusammen mit einem zufällig anwesenden Zeugen festhielt und die Polizei verständigte. Der dritte Täter, welcher nicht an den Lieferwagen herangetreten war, konnte fliehen. Seine Personalien konnten im Lauf der Ermittlungen aber festgestellt werden. Er stellte sich daraufhin selbst bei einer Polizeidienststelle.

5. Graffiti-Sprayer von Polizei-Helikopter erwischt, Flörsheim am Main, Bahnweg, Donnerstag, 23.12.2021, 01:35 Uhr

(mh) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag konnten zwei Graffiti-Sprayer im Bahnweg bei Flörsheim durch einen Helikopter der Polizei festgestellt und von einer Streife angehalten werden. Die Männer hatten zuvor eine Schallschutzmauer der Bahntrasse mit Farbe besprüht. Im Zuge der Fahndung nach flüchtigen Personen im Zusammenhang mit einem anderen Vorfall in Flörsheim wurde die Tathandlung durch eine eingesetzte Helikopterbesatzung zufällig wahrgenommen, auf Video aufgezeichnet und an die Kollegen am Boden gemeldet. Die Täter setzten sich daraufhin in ein Auto und verließen den Tatort. Eine hinzukommende Streife stoppte den Wagen mit einem 20-jährigen und einem 22-jährigen Insassen. Im Kofferraum des PKW konnten Spraydosen und Handschuhe gefunden und sichergestellt werden. Die jungen Männer erwartet nun eine Anzeige.

6. Im Schlafzimmer von Diebin überrascht, Hochheim am Main, Wilhelmstraße, Mittwoch, 22.12.2021, 14:05 Uhr,

(mh) Am Mittwochmittag wurde eine Diebin von einer zunächst schlafenden Geschädigten in einem Haus in der Wilhelmstraße in Hochheim überrascht. Die unbekannte Frau hatte sich Zugang zur Wohnung verschafft und war auf der Suche nach Diebesgut in das Schlafzimmer der Geschädigten gegangen. Durch ihre Anwesenheit weckte sie die dort schlafende 91-Jährige auf, welche sich umgehend bemerkbar machte. Die Täterin floh daraufhin aus dem Haus in unbekannte Richtung. Die Unbekannte sei weiblich, ca. 20-25 Jahre alt, ca. 165cm groß und schlanker Gestalt gewesen. Sie trug einen Mund-Nasen-Schutz, zur Kleidung konnten keine Angaben gemacht werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde nichts aus dem Haus entwendet. Personen, die Hinweise auf die Täterin geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Flörsheim unter der Nummer (06145) 5476 - 0 zu melden.

7. Aktueller Blitzerreport für die Polizeidirektion Main-Taunus

Das Polizeipräsidium Westhessen veröffentlicht wöchentlich Messstellen zur Geschwindigkeitsüberwachung. Dies ist ein Beitrag im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit.

In der kommenden Woche finden ausschließlich unangekündigte Messungen statt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Hofheim
Weitere Storys aus Hofheim