Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

11.09.2019 – 14:04

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Tägliche Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Mittwoch, 11.09.2019

Hofheim (ots)

1. Fahrzeuge von Handwerkern aufgebrochen, Kelkheim (Taunus), Fasanenstraße, Am Steinbruch, Dienstag, 10.09.2019, 17:30 Uhr bis 06:30 Uhr

(jn)In Kelkheim haben sich in der vergangenen Nacht Langfinger herumgetrieben, die es auf hochwertiges Handwerkszeug abgesehen hatten. Sowohl in der Fasanenstraße im Stadtteil Hornau als auch in der Straße "Am Steinbruch" im Stadtteil Ruppertshain öffneten die bislang unbekannten Täter ein Fahrzeug, welche mit Bohr- und Schleifmaschinen, Schweißgeräten und weiteren Arbeitsgeräten beladen waren. Um in den Fahrzeuginnenraum des Mercedes Sprinters und des Ford Transit zu gelangen, schlugen die Täter jeweils eine Scheibe ein und verursachten somit auch erheblichen Sachschaden. Der Wert der Beute wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Das Fachkommissariat für Kfz-Delikte der Hofheimer Kriminalpolizei ermittelt in den zwei Fällen und erbittet sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0.

2. Unbekannte hebeln an Eingangstür, Sulzbach (Taunus), Wiesenstraße, Montag, 09.09.2019, 16:15 Uhr bis Dienstag, 10.09.2019, 16:15 Uhr

(jn)Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag versucht, die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in Sulzbach aufzuhebeln. Der Spurenlage am Tatort in der Wiesenstraße zufolge setzten die potentiellen Einbrecher mehrfach mit einem Hebelwerkzeug an der Haustür an und verursachten einen Sachschaden in Höhe von einigen Hundert Euro. Anschließend sahen die Unbekannten von weiteren Aufbruchsversuchen ab und flüchteten erfolglos. Zeugen oder Hinweisgeber melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0.

3. Rollerfahrer ohne Führerschein & Versicherung unterwegs, Flörsheim am Main, Wickerer Straße, Dienstag, 10.09.2019, 22:00 Uhr

(jn)Ein 18-jähriger Flörsheimer muss sich demnächst mit den Konsequenzen seines Verhaltens im öffentlichen Verkehrsraum auseinandersetzen. Der Heranwachsende wurde am Dienstagabend gegen 22:00 Uhr von Polizeibeamten im Bereich der Wickerer Straße in Flörsheim kontrolliert. Diese stellten fest, dass weder eine gültige Fahrerlaubnis noch eine Versicherung für das Moped vorlag. Zwar hatte der 18-Jährige ein Versicherungskennzeichen an dem Roller befestigt, dies war jedoch aus dem Jahr 2012 und somit ungültig. Gegen den Delinquenten wird nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Urkundenfälschung ermittelt.

4. Autofahrerin berührt Radfahrerin beim Überholen - Sturz, Kriftel, Leicherstraße, Johannes-Kraus-Straße, Dienstag, 10.09.2019, 17:05 Uhr

(jn)Am Dienstag ist eine 67-jährige E-Bike-Fahrerin aus Kriftel gestürzt, nachdem ein überholender Pkw sie am Lenker touchiert hatte. Wie die Unfallaufnahme zeigte, befuhren beide Verkehrsteilnehmer gegen 17:05 Uhr die Leicherstraße in Kriftel in Fahrtrichtung Frankfurter Straße. Auf Höhe der einmündenden Johannes-Kraus-Straße beabsichtigte eine 22-jährige Mini-Fahrerin aus Gießen, die vorausfahrende Pedelec-Fahrerin zu überholen. Dabei hielt die die junge Frau allem Anschein nach nicht den vorgeschriebenen seitlichen Sicherheitsabstand (1,5 Meter) ein und berührte mit dem Außenspiegel den Lenker des E-Bikes. Dadurch stürzte die Radlerin und zog sich mehrere Verletzungen zu. Zudem entstand an dem Zweirad und dem Mini ein Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro.

5. Lkw wendet auf Bundesstraße - Pkw weicht aus und überschlägt sich, Hochheim am Main, Bundesstraße 40, Dienstag, 10.09.2019, 13:50 Uhr

(jn)Ein 51-jähriger Lkw-Fahrer aus Mannheim hatte am Dienstagnachmittag auf der Bundesstraße 40 bei Hochheim eine gefährliche Idee, deren Umsetzung einen verletzten Autofahrer und erheblichen Sachschaden zur Folge hatte. Den Aussagen der Unfallbeteiligten und weiterer Zeugen zufolge befuhr der 51-jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine samt Auflieger gegen 13:50 Uhr die B40 in Fahrtrichtung Flörsheim, Wicker. Kurz hinter der Ausfahrt Hochheim am Main / Delkenheim stoppte der Lkw-Fahrer sein Gefährt und hielt zunächst auf dem Beschleunigungsstreifen. Hiernach wendete der 51-Jährige, um die B40 in die entgegengesetzte Richtung zu befahren, befuhr dabei verbotswidrig über die doppelte Fahrstreifenbegrenzung und blockierte während des Wendevorgangs beide Fahrstreifen. Zeitgleich befuhr ein 37-jähriger Opel-Fahrer die Bundesstraße in Fahrtrichtung Wicker und bemerkte das die Fahrbahn blockierende Gespann zu spät. Er wich nach links aus, überquerte die Gegenfahrbahn und landete im Straßengraben, wo sich sein Auto mehrfach überschlug und letztlich seitlich auf dem Acker liegenblieb. Glücklicherweise erlitt der 37-Jährige keine ernsthaften Verletzungen, wurde jedoch vorsorglich in einem Krankenhaus untersucht. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, steht derzeit noch nicht fest.

6. Handy- und Gurtverstöße bei Verkehrskontrolle festgestellt - ein Autofahrer flüchtet, Kelkheim (Taunus), Fischbacher Straße, Dienstag, 10.09.2019, 13:50 Uhr bis 15:20 Uhr

(jn)Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Fischbacher Straße vor der Polizeistation in Kelkheim sind am frühen Dienstagnachmittag rund ein Dutzend Verkehrsteilnehmer verwarnt worden, da sie nicht angeschnallt waren oder ihr Handy während der Fahrt bedient hatten. Zwischen 13:50 Uhr und 15:20 Uhr errichteten die Beamten eine Kontrollstelle unmittelbar vor ihrer "Haustür" und zogen dabei gezielt Autofahrer(Innen) aus dem Verkehr, die gegen die Gurtpflicht oder das Handyverbot verstießen. Insgesamt stellten die Polizisten in der Kontrollzeit fünf Handyverstöße und sechs Gurtverstöße fest. Trauriges Highlight der Maßnahme war ein nicht angeschnallter Autofahrer, der zunächst von den Beamten auf sein Fehlverhalten angesprochen wurde, sich dann jedoch gegen die Kontrolle und für seine Flucht entschied. Der junge Mann konnte anschließend durch weitere Ermittlungen identifiziert werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell