Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: E-Bike unterschätzt

Edenkoben (ots) - Eine Touristengruppe machte am Samstagmorgen gegen 11 Uhr mit geliehenen E-Bikes eine Radtour ...

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

08.04.2019 – 14:27

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 08.04.2019

Hofheim (ots)

1. Busfahrer bespuckt, Bad Soden am Taunus, Am Bahnhof, Sonntag, 07.04.2019, 02:50 Uhr

(jn)Überaus respektlos hat sich ein jugendlicher Fahrgast gegenüber einem Busfahrer in der Nacht zum Sonntag in Bad Soden verhalten. Nach einer verbalen Auseinandersetzung spuckte der Täter, der etwa 16 bis 18 Jahre alt gewesen sein soll, dem 25-jährigen Busfahrer ins Gesicht. Zudem soll der Unbekannte den 25-Jährigen beleidigt haben, bevor er "Am Bahnhof" ausstieg und Richtung Kurpark davonlief. Bekleidet sei der vom äußeren Erscheinungsbild südländische Täter mit einer blauen Jacke mit Pelzkragen und einer schwarzen Jogginghose mit roten Streifen gewesen. Die Ermittlungsgruppe der Eschborner Polizei bittet nun zur Aufklärung der Straftat um weitere Hinweise. Diese werden unter der Rufnummer 06196 / 9695 - 0 entgegengenommen.

2. Einbrecher kamen durchs Fenster, Eppstein, Bremthal, Hessenring, Eschborn, An der Grüngesweide, bis Sonntag, 07.04.2019

(jn)Am Sonntag wurden bei der Polizeidirektion Main-Taunus zwei Einbrüche in Eppstein und Eschborn angezeigt. Bereits in der Nacht zum Sonntag hebelten unbekannte Täter das Fenster einer Erdgeschosswohnung "An der Grüngesweide" in Eschborn auf und durchsuchten die Räume nach Beute. Ob neben dem Sachschaden in Höhe von ca. 350 Euro auch Gegenstände entwendet wurden, steht noch nicht fest. Mit Diebesgut im Wert von ca. 1.500 Euro sind Einbrecher am Sonntagabend unerkannt im Eppsteiner Stadtteil Bremthal geflüchtet, nachdem sie zwischen 20:00 Uhr und 21:15 Uhr das Küchenfenster eines Einfamilienhauses im Hessenring aufgehebelt hatten. Beim Durchsuchen der Zimmer fielen den Unbekannten zwei Uhren sowie ein Mobiltelefon in die Hände. Der entstandene Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. In beiden Fällen ermittelt die Kriminalpolizei in Hofheim und erbittet sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0.

3. Bargeld bei Einbruch in Sonnenstudio entwendet, Flörsheim am Main, Kapellenstraße, Samstag, 06.04.2019, 22:04 Uhr bis Sonntag, 07.04.2019, 08:45 Uhr

(jn)Einbrecher haben bei einem Einbruch in ein Sonnenstudio in der Kapellenstraße in Flörsheim einen Gesamtschaden in Höhe von schätzungsweise 500 Euro hinterlassen. Zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen öffneten die Täter gewaltsam ein Fenster, durch welches sie in die Räumlichkeiten einstiegen. Hiernach nahmen sie etwa 300 Euro Wechselgeld aus der Kasse sowie zwei hochwertige Cremes aus der Ablage und flüchteten in unbekannte Richtung. Die Kriminalpolizei in Hofheim nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

4. Einbrecher unterwegs, Schwalbach am Taunus, Friedrich-Ebert-Straße, Höchster Straße, Donnerstag, 04.04.2019 bis Samstag, 06.04.2019, 08:30 Uhr

(jn)Einbrecher haben sich zwischen Donnerstag und Samstag in Schwalbach herumgetrieben, sind jedoch weitgehend leer ausgegangen. In der Friedrich-Ebert-Straße verursachten die bislang unbekannten Täter bis Freitagmorgen, 04:00 Uhr, mindestens 500 Euro Sachschaden bei dem Versuch, die Eingangstür einer Bäckerei aufzuhebeln. Nebenan gingen die Einbrecher mit Brachialgewalt vor und hinterließen bei der Öffnung der Eingangstür eines Friseurgeschäftes mindestens 1.500 Euro Sachschaden. Mit der Beute, etwa 25 Euro Wechselgeld aus der Kasse, gelang ihnen im Anschluss unerkannt die Flucht. Eine weitere Tat am Freitagabend wurde möglicherweise von aufmerksamen Anwohnern verhindert, die gegen 22:30 Uhr auf Lärm im Hausflur aufmerksam wurden. Scheinbar hatten sich zwei Männer bereits gewaltsam Zutritt zu dem Mehrfamilienhaus in der Höchster Straße verschafft, indem sie die Hauseingangstür aufgehebelt hatten. Dabei entstanden ca. 200 Euro Sachschaden. Nachdem die Zeugen das Duo ansprachen, ergriffen sie die Flucht. Die zwei Männer sollen ca. 20 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und arabisch ausgesehen haben. Beiden hatten den Angaben der Zeugen zufolge kurze schwarze Haare. Ein Täter soll mit einer blauen Winterjacke bekleidet gewesen sein. Weitere Hinweise zu dem Vorfall erbittet die Kripo in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 .

5. Hochwertiges Mountainbike aus Keller gestohlen, Kriftel, Richard-Wagner-Straße, Freitag, 05.04.2019, 20:00 Uhr bis Samstag, 06.04.2019, 15:15 Uhr

(jn)Ein Mountainbike im Wert von ca. 1.500 Euro haben unbekannte Täter zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag aus dem Kellerraum eines Mehrfamilienhauses in der Richard-Wagner-Straße in Kriftel gestohlen. Gegenstand der weiteren Ermittlungen ist nun, wie die Einbrecher in den Flur des Mehrfamilienhauses gelangten, von dem aus sie den Keller betraten und hier gewaltsam eine Kellerabteiltür öffneten. Hinweisgeber melden sich bitte bei der Ermittlungsgruppe der Polizeistation in Hofheim unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0.

6. Vögel aus Gartenhaus gestohlen, Hochheim am Main, Görlitzer Straße, Samstag, 06.04.2019, 16:00 Uhr bis Sonntag, 07.04.2019, 11:00 Uhr

(jn)Im Tatzeitraum zwischen Samstagnachmittag und Sonntagvormittag wurden bei einem Einbruch in ein Gartenhaus in Hochheim ca. 30 Kanarienvögel gestohlen. Der oder die unbekannten Täter betraten den Kleingarten in der Görlitzer Straße und schlugen die Scheibe des Häuschens ein. Aus dem Innenraum entwendeten die Täter dann mehrere Vogelkäfige mit den Tieren. Der Gesamtschaden wird auf rund 2.000 Euro geschätzt. Zeugen oder Hinweisgeber, die in diesem Zusammenhang am Wochenende verdächtige Beobachtungen im Bereich der Görlitzer Straße gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Flörsheim unter der Telefonnummer 06145 / 5476 - 0 zu melden.

7. Fiat Ducato aufgebrochen, Werkzeug gestohlen, Hofheim am Taunus, Schmelzweg, festgestellt am Sonntag, 07.04.2019

(jn)Am Sonntag musste der Besitzer eines Fiat Ducato in Hofheim feststellen, dass sein Fahrzeug aufgebrochen und Werkzeug im Wert von mindestens 1.000 Euro gestohlen worden war. Der weiße Wagen parkte im Schmelzweg, als unbekannte Täter die Heckscheibe einschlugen und zwei Bohrmaschinen sowie eine Rüttelplatte und einen Stampfer mitgehen ließen. Der Gesamtschaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Die Hofheimer Kriminalpolizei erbittet Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0.

8. Mercedes zerkratzt - 2.000 Euro Schaden, Eschborn, Hunsrückstraße, Freitag, 05.04.2019, 22:00 Uhr bis Samstag, 06.04.2019, 11:00 Uhr

(jn)Allem Anschein nach aus purer Zerstörungslust haben unbekannte Täter in der Nacht zum Samstag einen silbernen Mercedes auf einem Parkplatz in Eschborn zerkratzt. Der Wagen parkte auf dem Friedhofsparkplatz in der Hunsrückstraße, als er zum Ziel von Vandalen wurde. Diese beschädigten die Kofferraumklappe und die Fahrzeugseite und verursachten damit ca. 2.000 Euro Sachschaden. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Eschborn unter der Telefonnummer 06196 / 9695 - 0.

9. Hyundai bei Unfallflucht beschädigt, Kelkheim (Taunus), Frankenallee, Freitag, 05.04.2019, 15:30 Uhr bis 23:15 Uhr

(jn)Ein schwarzer Hyundai ist am Freitag im Rahmen einer Verkehrsunfallflucht in Kelkheim erheblich beschädigt worden. Der Pkw parkte zwischen 15:30 Uhr und 23:15 Uhr auf einem Parkplatz in der Frankenallee, als ein/e bislang unbekannte/r Autofahrer/in beim Ein- oder Ausparken mit dem Hyundai kollidierte und Beschädigungen im linken hinteren Bereich verursachte. Anschließend entfernte er/sie sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Der Schaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Hinweise in der Sache nimmt der Regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion Main-Taunus in Hattersheim unter der Telefonnummer 06190 / 9360 - 45 entgegen.

10. Zahlreiche Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs, Eschborn, Landesstraße 3005, Höhe Fasanenweg, Messrichtung Frankfurt am Main, Sonntag, 07.04.2019, 10:20 Uhr bis 16:00 Uhr

(jn)Zahlreiche Verkehrsteilnehmer waren am Sonntag zu schnell auf der L3005 in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs. Im Verlauf der Messung zwischen 10:20 Uhr und 16:00 Uhr passierten ca. 3.500 Fahrzeuge die Kontrollstelle auf Höhe des Fasanenweges. Insgesamt waren 731 Autofahrer/innen zu schnell unterwegs, wobei 617 mit einem Verwarngeld davonkommen werden. Allerdings waren 114 Fahrzeugführer so schnell unterwegs, dass sie mit Bußgeldern, sieben Verkehrsteilnehmer sogar mit Fahrverboten rechnen müssen. Das Highlight der Geschwindigkeitsüberprüfung war ein Pkw, der mit 108 km/h und somit 48 km/h zu schnell unterwegs war. Zudem wurde eine Autofahrerin mit ihrem auf dem Rücksitz angeschnallten Kind mit 105 km/h gemessen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell