Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

22.05.2018 – 14:07

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Dienstag, 22.05.2018

Hofheim (ots)

1. Auseinandersetzung in Asylbewerberheim, Hofheim am Taunus, Ahornstraße, Montag, 21.05.2018, 18:40 Uhr

(jn)Bei einer Auseinandersetzung in der Asylbewerberunterkunft in der Ahornstraße in Hofheim ist am Montagabend ein 33-jähriger Syrer leicht verletzt worden. Gegen 18:40 Uhr geriet der 33-Jährige mit einem weiteren, 21-jährigen Mann aus Syrien in Streit. Im Verlauf des Handgemenges soll der jüngere mit einem Besenstiel auf den 33-Jährigen losgegangen sein; dieser erlitt dabei leichte Verletzungen. Weil darüber hinaus bekannte wurde, dass auch mit einem Messer gedroht worden sein soll, fuhren gleich mehrere Streifenwagen der Polizeistation in Hofheim zum Einsatzort und konnten den 21-Jährigen widerstandslos festnehmen. Auf ihn kommen nun Ermittlungsverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung zu.

2. Mann entblößt sich in Öffentlichkeit, Hofheim am Taunus, Rossertstraße, Montag, 21.05.2018, 19:50 Uhr

(jn)Am Montagabend zeigte sich ein bisher unbekannter Mann mit heruntergezogener Hose in der Öffentlichkeit in Hofheim und löste damit einen Polizeieinsatz aus. Gegen 19:50 meldete eine Frau aus Wiesbaden bei der Polizei, dass sie soeben einem Mann mit entblößten Genitalien begegnet sei, während sie die Rossertstraße entlang lief. Dieser sei ca. 20 bis 30 Jahre alt und mit hellem T-Shirt und dunkler Shorts bekleidet gewesen. Außerdem habe er eine Baseballkappe ohne Aufschrift oder Muster getragen. Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen der Polizei konnte keine Person mehr angetroffen werden, auf die diese Beschreibung passte. Die Kriminalpolizei in Hofheim ermittelt und nimmt Hinweise zu dem Mann unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

3. Grab verwüstet, Oberliederbach, Zeilsheimer Weg, Sonntag, 20.05.2018, 13:00 Uhr bis Montag, 21.05.2018, 13:00 Uhr

(jn)Im Zeitraum zwischen Sonntag- und Montagmittag haben ein oder mehrere unbekannte Täter ein Grab in Oberliederbach verwüstet. Die respektlosen Täter betraten das frei zugängliche Friedhofsgelände am Zeilsheimer Weg, warfen sämtliche Blumentöpfe und Grablichter umher und rissen Blumen sowie ein Kreuz heraus. Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Kelkheim erbittet sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 06195 / 6749 - 0.

4. Wohnung aufgebrochen, Schwalbach am Taunus, Marktplatz, Montag, 21.05.2018, 09:00 Uhr bis 19:45 Uhr

(jn)Im Verlauf des Pfingsmontages haben sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung in Schwalbach verschafft und Beute im Wert von mehreren Hundert Euro gemacht. Zwischen 09:00 Uhr morgens und 19:45 Uhr abends betraten die Einbrecher das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses am Marktplatz und hebelten eine Wohnung auf. Hier schauten sich die Unbekannten nach Beute um und flüchteten unter anderem mit einem Tablet und einem 26" Flachbildfernseher sowie Alkohol und Zigaretten. Die Kriminalpolizei in Hofheim nimmt Hinweise in dem Fall unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

5. Straßenlaterne eingeschlagen, Liederbach am Taunus, Niederhofheim, Am Bahnhof, Montag, 21.05.2018, 22:46 Uhr

(jn)Drei Jugendliche haben am Montagabend im Liederbacher Stadtteil Niederhofheim randaliert und das Glas einer Straßenlaterne eingeschlagen. Gegen 22:45 Uhr bewegte sich das Trio im Bereich des Niederhofheimer Bahnhofs und soll dabei auch gegen eine Laterne getreten haben. Als diese widererwartend nicht ausging, kletterte ein Junge hinauf und schlug das Glas der Laterne ein. Dabei entstand Sachschaden. Die unmittelbar verständigte Polizei konnte beim Eintreffen am Tatort noch feststellen, wie die Drei in Richtung Höchster Straße flüchteten. Eine anschließende Fahndung nach den Randalierern blieb erfolglos. Die Täter sollen zwischen 15 und 16 Jahren alt gewesen sein. Einer habe ein dunkles, langärmeliges Oberteil und eine helle, lange Jogginghose getragen. Die zwei weiteren Jungen sollen kurze, rote Hosen und weiße bzw. rote T-Shirts getragen haben. Hinweise zu den Tätern erbittet die Ermittlungsgruppe der Kelkheimer Polizei unter der Telefonnummer 06195 / 6749 - 0.

6. Verkehrskontrollen im Kreisgebiet, Kelkheim (Taunus), Fischbach, Flörsheim am Main, Höllweg, Montag, 21.05.2018

(jn)In Kelkheim und in Flörsheim haben Beamte der Polizeidirektion Main-Taunus am Montagmittag Verkehrskontrollen durchgeführt. In Fischbach überwachten Kelkheimer Beamte zwischen 11:30 Uhr und 13:00 Uhr das Durchfahrtsverbot im Bereich der Sodener Straße / Lessingstraße und stellten dabei insgesamt neun Verkehrsteilnehmer fest, die den Weg ohne Durchfahrtserlaubnis genutzt hatten. Auch im Höllweg in Flörsheim waren Polizisten zwischen 11:40 Uhr und 13:40 Uhr mit Kontrollmaßnahmen zugange und überprüften die Fahrzeugsicherheit im Rahmen von allgemeinen Verkehrskontrollen. Von den rund 60 Fahrzeugen, die die Kontrollstelle passierten, verstießen elf Fahrzeugführer oder Fahrzeugführerinnen gegen Vorschriften - entsprechende Ordnungswidrigkeitsverfahren wurden eingeleitet. Bei einem 21-jährigen Autofahrer aus Hofheim bestand aufgrund körperlicher Auffälligkeiten der Verdacht, dass er seinen Wagen unter Drogeneinfluss geführt haben könnte. Die Auswertung der entnommenen Blutprobe wird darüber Aufschluss geben, ob er tatsächlich unter Drogeneinfluss stand.

7. Geparktes Auto angefahren und geflüchtet, Hofheim am Taunus, Martin-Wohmann-Straße, Samstag, 19.05.2018, 12:30 Uhr bis 21.05.2018, 10:00 Uhr

(jn)Zwischen Samstagmittag und Montagvormittag ist in Hofheim ein Seat von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer, der sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle entfernte, angefahren worden. Bei dem weißen Seat, der ordnungsgemäß am Fahrbahnrand der Martin-Wohmann-Straße parkte, entstand dabei Sachschaden in Höhe von mindestens 2.000 Euro im Bereich der Fahrertür, dem vorderen Kotflügel und der vorderen Stoßstange. Hinweise zu der Verursacherin oder dem Verursacher nimmt der Regionale Verkehrsdienst der Polizei in Hattersheim unter der Telefonnummer 06190 / 9360 - 45 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1048/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell