PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

19.02.2020 – 11:43

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Tägliche Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 19.02.2020

Limburg (ots)

1. Abgelenkt und Smartphones gestohlen, Limburg, Bahnhofstraße, 18.02.2020, 14.15 Uhr,

(pl)Zwei Trickdiebe entwendeten am Dienstagnachmittag in Limburg aus dem Geschäft eines Mobilfunkanbieters in der Bahnhofstraße drei Smartphones. Das Duo erschien gegen 14.15 Uhr in dem Geschäft und täuschte Kaufinteresse vor. Während dann einer der Täter den im Verkaufsraum anwesenden Mitarbeiter in ein Gespräch verwickelte, schnappte sich der Komplize drei originalverpackte Handys und ergriff mit der Beute sofort die Flucht. Der zweite Täter brach daraufhin das Gespräch ab und folgte seinem Komplizen. Derjenige, der den Mitarbeiter in ein Gespräch verwickelte, soll ca. 20 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß sowie dunkel gekleidet gewesen sein und schwarze, mittellange, zur Seite gekämmte Haare gehabt haben. Der Komplize sei etwa 40- 50 Jahre alt sowie ca. 1,85 Meter groß gewesen und habe sehr kurze Haare gehabt. Getragen habe er eine dicke beige Jacke. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 in Verbindung zu setzen.

2. Metalldiebe unterwegs - Pflanzkübel von zwei Grundstücken gestohlen, Hadamar, Niederzeuzheim, Am Heideneck, Waldbrunn, Hausen, Schulstraße, 17.02.2020, 20.00 Uhr bis 18.02.2020, 08.30 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Dienstag waren in Hadamar-Niederzeuzheim und in Waldbrunn-Hausen Diebe unterwegs, die es auf Pflanzkübel aus Metall abgesehen hatten. Die Täter schlugen in Niederzeuzheim in der Straße "Am Heideneck" zu und entwendeten von einem Grundstück einen antiken, als Pflanzkübel verwendeten, Kupferkessel im Wert von etwa 200 Euro. In Waldbrunn-Hausen waren die Diebe in der Schulstraße zugange und ließen dort aus der Einfahrt eines Einfamilienhauses einen Blumenkübel aus Messing mitgehen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 in Verbindung zu setzen.

3. Vorsicht vor Anrufen falscher Polizeibeamter, Kreisgebiet, 18.02.2020,

(pl)Falsche Polizeibeamte haben am Dienstag im Kreisgebiet erneut versucht, mehrere Personen übers Ohr zu hauen. Dabei meldeten sich die Betrüger telefonisch, gaben sich als Polizeibeamte aus und berichteten von einer angeblich geschnappten Diebesbande, die auch bei den Angerufenen zuschlagen wolle. In den bisher bekannt gewordenen Fällen reagierten die Angerufenen vollkommen richtig: Sie wurden misstrauisch, beendeten die Gespräche oder stellten konkrete Nachfragen, woraufhin die Täter auflegten. Seien Sie bei solchen Anrufen immer höchst sensibel. Beenden Sie diese Kontaktaufnahmen umgehend und wählen Sie den Notruf 110. Überweisen Sie niemals auf fremde Konten Geldbeträge und händigen Sie keinesfalls Bargeldbeträge an unbekannte Personen aus. Auch nicht an Personen, welche vorgeben Polizeibeamte zu sein! Weitere Informationen bezüglich der Maschen der Trickbetrüger finden Sie unter www.polizei-beratung.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen