Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

15.01.2019 – 12:29

PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 15.01.2019

Limburg (ots)

1. Trickbetrüger erbeuten Schmuck, Limburg, Moritz-Hilf-Straße, Montag, 14.01.2019, 11.30 Uhr bis 12.00 Uhr

(si)Mit einer dreisten Masche haben Trickbetrüger am Montagmittag in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Moritz-Hilf-Straße in Limburg Schmuck in Höhe von rund 1.000 Euro erbeutet. Unter dem Vorwand den Wasserdruck der Wasserleitung überprüfen zu müssen, verschaffte sich ein bisher unbekannter Mann Zutritt zu der Wohnung einer Seniorin und lenkte die Frau dabei augenscheinlich so geschickt ab, dass ein zweiter Täter unbemerkt die Wohnung betreten sowie diese nach Wertgegenständen durchsuchen konnte. Der angebliche Handwerker soll etwa 50 Jahre alt sowie 1,60 m groß und kräftig gewesen sein. Zudem soll der Mann mit einem braunen Hut, einer dunkelbraunen Jacke sowie einer dunklen Jeanshose bekleidet gewesen sein und aktenzfrei deutsch gesprochen haben. Die Kriminalpolizei warnt dringend davor, angebliche Heizungsmonteure oder ähnliche Handwerker in die Wohnung zulassen, wenn nicht bekannt ist, dass diese angefordert wurden. Auch bei vermeintlichen Schadensfällen, wie z.B. angeblichen Wasserrohrbrüchen, sollten Sie zuerst bei der Hausverwaltung, dem Hausmeister oder den Stadtwerken nachfragen, ob die Behauptung der Wahrheit entspricht. Eine gesunde Skepsis ist keine Unhöflichkeit! Ein berechtigter Handwerker wird für Ihre Nachfragen stets Verständnis haben. Darüber hinaus sollten Sie keine Fremden in ihre Wohnung lassen - egal unter welchem Vorwand. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber in dem geschilderten Fall werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

2. Autofahrer geschlagen, Weilburg, Freystädter Straße, Montag, 14.01.2019, 21.30 Uhr

(si)Am Montagabend wurde ein 34-jähriger Autofahrer von einem bisher unbekannten Mann in der Freystädter Straße in Weilburg geschlagen. Der Geschädigte befuhr mit seinem Pkw, gegen 21.30 Uhr, die Freystädter Straße in Fahrtrichtung Karlsberg, als ein hinter ihm fahrender VW Touareg mehrfach die Lichthupe betätigte. Als der 34-Jährige daraufhin mit seinem Pkw in Höhe eines Seniorenwohnheims anhielt, stiegen sowohl der Fahrer, als auch der Beifahrer des roten Touareg aus und liefen zu dem Fahrzeug des Geschädigten. Dort soll dann der Fahrer des VW den 34-Jährigen aus seinem Fahrzeug gezogen und geschlagen haben, bevor die beiden Männer wieder in den Touareg stiegen und davonfuhren. Der Schläger soll etwa 30 Jahre alt sowie 1,70 m groß gewesen sein und eine schlanke Statur, einen leichten Bart sowie schwarze, lockige, kurze Haare gehabt haben. Zudem soll der Mann mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Mütze bekleidet gewesen sein. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

3. Alkoholisiert und ohne Fahrerlaubnis mit Audi unterwegs, Hadamar, Montag, 14.01.2019, 12.00 Uhr

(si)Gleich mehrere Verkehrsverstöße haben Beamte der Limburger Polizei am Montagmittag bei einem 30-jährigen Autofahrer in Hadamar festgestellt. Der Mann kam einer Streife, gegen 12.00 Uhr, am Neumarkt in einem Audi A4 mit entstempelten Kennzeichen entgegen. Als die Streife das Fahrzeug anhalten wollte, fuhr der Audi mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Siegener Straße davon. Die Beamten verfolgten das Fahrzeug bis ins Industriegebiet Nord, wo der Audi von der Streife auf einem Wirtschaftsweg angehalten werden konnte. Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrers stellten die Beamten dann fest, dass der 30-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und zudem alkoholisiert mit dem Fahrzeug unterwegs war. Ein vorläufiger Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von mindestens 0,6 Promille, weshalb sich der 30-Jährige einer Blutentnahme auf der Polizeistation in Limburg unterziehen musste. Doch damit noch nicht genug: Der Audi war zudem nicht zugelassen, weshalb der Mann außer wegen Trunkenheit im Verkehr sowie dem Fahren ohne Fahrerlaubnis auch noch mit strafrechtlichen Konsequenzen wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz rechnen muss.

4. Ladendieb erbeutet mehrere hochwertige Mobiltelefone, Limburg, Werner-Senger-Straße, Montag, 14.01.2019, 11.30 Uhr

(si)Auf mehrere hochwertige Mobiltelefone hatte es am Montagmittag ein Ladendieb in der Werner-Senger-Straße in Limburg abgesehen. Der Unbekannte betrat gegen 11.30 Uhr einen dortigen Mobilfunkladen, riss vier Mobiltelefone im Wert von insgesamt rund 4.000 Euro aus der Sicherung der Ladenauslage und flüchtete mit der Beute unerkannt. Der Täter soll zwischen 18 und 25 Jahre alt sowie etwa 1,75 m groß und schlank gewesen sein. Bekleidet sei der Mann mit einer schwarzen Lederjacke und weißer Hose gewesen. Der südländisch aussehende Mann soll nach der Tat zu Fuß in Richtung Grabenstraße geflüchtet sein. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

5. Mehrere Fahrzeuge durch auf Fahrbahn liegenden Stein beschädigt, Landesstraße 3025, zwischen Audenschmiede und Langenbach, Montag, 14.01.2019, 16.20 Uhr

(si)Am Montagnachmittag wurden mehrere Pkw auf der Landesstraße 3025 zwischen Audenschmiede und Langenbach durch einen auf der Fahrbahn liegenden, größeren Stein beschädigt. Alle drei Fahrzeuge, ein Renault sowie zwei VW, befuhren die Landesstraße in Fahrtrichtung Langenbach, als sie ihn Höhe der Abfahrt Rohnstadt über den Stein fuhren, welchen augenscheinlich ein zuvor dort fahrendes, bisher unbekanntes Fahrzeug verloren hatte. Ein VW wurde dabei so stark beschädigt, dass der Pkw nicht mehr fahrbereit war. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen