Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

22.10.2019 – 15:25

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis vom 22.10.2019

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. Im Bus sexuell belästigt, Bad Homburg / Oberursel, 21.10.2019, gg. 18.10 Uhr

(pa)Am Montagabend wurde zwischen Bad Homburg und Oberursel eine Frau in einem Bus der Linie 261 unsittlich berührt. Die 18-Jährige saß gegen 18.10 Uhr in dem Linienbus, als sie zwischen den Haltestellen Karl-von-Drais-Straße (Bad Homburg) und Homburger Landstraße (Oberursel) zweimal von einem hinter ihr sitzenden Fahrgast seitlich an die Brust gegriffen wurde. Nachdem sie die erste Berührung noch für ein Versehen gehalten hatte, sprach sie den Mann an, als er sie erneut berührte. Daraufhin stieg der Unbekannte an der Haltestelle Homburger Landstraße aus. Beschrieben wurde er als ca. 50 bis 60 Jahre alt und etwa 170cm bis 180cm groß. Er habe eine dünne Statur, kurze dunkle Haare und ein südländisches Erscheinungsbild gehabt. Getragen habe er dunkle Kleidung. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 bei der Bad Homburger Kriminalpolizei zu melden.

2. Falscher Handwerker macht Beute, Kronberg im Taunus, Frankfurter Straße, 21.10.2019, gg. 20.00 Uhr

(pa)In Kronberg suchte am Montagabend ein dreister Trickdieb eine Seniorin heim. Gegen 20.00 Uhr klingelte es an der Wohnungstür der älteren Dame in einer Seniorenwohnanlage in der Frankfurter Straße. Vor der Tür stand ein Mann, der sich als Handwerker ausgab. Unter dem Vorwand, er müsse aufgrund eines angeblichen Wasserrohrbruchs in Küche und Bad die Leitungen prüfen, ließ die Seniorin ihn in ihre Wohnung. Als er diese wieder verlassen hatte, musste die Frau feststellen, dass ihre Handtasche samt Inhalt nicht mehr da war. Der Mann wurde beschrieben als ca. 50 Jahre alt und etwa 175cm groß mit schlanker Figur. Er habe brünette Haare gehabt, eine grüne Jacke getragen und akzentfrei Deutsch gesprochen. Der Wert des Diebesgutes wird auf rund 300 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Bad Homburg bittet Zeugen und Hinweisgeber sowie mögliche weitere Geschädigte, sich unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 zu melden. Immer wieder werden Bürger zum Ziel von Trickbetrügern mit dieser oder einer ähnlichen Masche. Seien Sie misstrauisch! Lassen Sie keine fremden Personen in Ihre Wohnung! Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen! Fragen Sie selbst telefonisch bei der Hausverwaltung nach!

3. Volkswagen zerkratzt, Kronberg im Taunus, Eichenstraße, 17.10.2019, 18.00 Uhr bis 21.10.2019, 12:00 Uhr

(pa)Einen Schaden von etwa 4.000 Euro hinterließen Unbekannte in Kronberg an einem VW Golf. Der Wagen stand zwischen Donnerstagabend und Montagmittag ordnungsgemäß am Fahrbahnrand der Eichenstraße auf Höhe der Hausnummer 41. Als der Fahrer des Golfs am Montag zurück zu seinem Fahrzeug kam, musste er feststellen, dass beide Fahrzeugseiten augenscheinlich mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt worden waren. Die Polizeistation Königstein erbittet sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer (06174) 9266 - 0.

4. Vorfahrt genommen - Drei Verletzte, Oberursel, Dornbachstraße, 21.10.2019, gg. 08.30 Uhr

(pa)Am Montagmorgen wurden bei einem Verkehrsunfall in Oberursel drei Personen verletzt. Eine 59-Jährige befuhr gegen 08.30 Uhr mit ihrem Opel Astra die Dornbachstraße aus Richtung "Im Heidegraben" kommend in Fahrtrichtung Lahnstraße. An der Kreuzung der Dornbachstraße mit der Mainstraße nahm ein von rechts aus der Mainstraße kommender 48-jähriger Fahrer in einem Renault Kleinbus der 59-Jährigen die Vorfahrt. Die beiden Fahrzeuge kollidierten miteinander. Dabei wurden die Fahrerin des Opel sowie eine 26-jährige Mitfahrerin sowie ein ebenfalls im Fahrzeug befindliches 1-jähriges Kind verletzt. Alle drei wurden leichtverletzt in ein Krankenhaus gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 11.000 Euro. Die waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

5. Auffahrunfall an Ampel, Bad Homburg v. d. Höhe, Höhestraße, 21.10.2019, gg. 07.30 Uhr

(pa)Mit einer verletzten Person und drei beschädigten Fahrzeugen endete am Montagmorgen ein Verkehrsunfall in Bad Homburg. Gegen 07.30 Uhr befuhren zwei BMW hintereinander die Höhestraße aus Richtung Gluckensteinweg kommend in Fahrtrichung Dietigheimer Straße. An der Ampelkreuzung Höhestraße / Dietigheimer Straße hielten beide bei Rotlicht an. Eine hinter den beiden BMW fahrende 27-Jährige bemerkte dies zu spät. Sie fuhr mit ihrem Ford Fiesta auf den hinteren der BMW auf und schob diesen ins Heck des ersten BMW. Die Fahrerin des Ford wurde bei dem Aufprall leicht verletzt. Sie wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Kleinwagen musste abgeschleppt werden. An diesem entstand Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe an den drei Pkw wird auf etwa 12.500 Euro geschätzt.

6. Seniorin angefahren, Friedrichsdorf, Seulberg, Cheshamer Straße, 21.10.2019, gg. 11.15 Uhr

(pa)In Seulberg wurde am Montagvormittag eine Frau von einem Kleinbus angefahren. Der 63-jährige Fahrer des Wagens wollte gegen 11.15 Uhr rückwärts aus einer Parklücke in der Cheshamer Straße fahren. Dabei übersah er eine hinter dem Fahrzeug entlanglaufende Fußgängerin. Das Heck des Kleinbusses stieß gegen die 73-Jährige. Die Frau kam zu Fall und wurde leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte die Seniorin zur Behandlung in eine Klinik.

7. Verkehrsunfall bei Überholmanöver, L3375, zwischen Mönstadt und Grävenwiesbach, 21.10.2019, gg. 14.35 Uhr

(pa)Am Montag hatte ein Überholmanöver auf der Landesstraße 3375 zwischen Mönstadt und Grävenwiesbach einen Unfall zur Folge. Ein 67-jähriger Fahrer eines Linienbusses überholte dort in Fahrtrichtung Grävenwiesbach gegen 14.35 Uhr einen Fahrradfahrer. Zwar hielt der Busfahrer dabei einen ausreichend großen Abstand zu dem Fahrrad, für einen entgegenkommenden Suzuki-Fahrer wurde es jedoch zu eng. Der Suzuki Swift des 72-Jährigen stieß mit der linken Front gegen den Heckbereich des Omnibusses. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 6.000 Euro. Sowohl die Fahrer der Fahrzeuge als auch zwei in dem Bus befindliche Fahrgäste blieben aber unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen