Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

30.05.2019 – 12:29

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: Pressemitteilung der Polizeidirektion Hochtaunus vom 30.05.2019

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

Polizeistation Bad Homburg

Verkehrsunfälle

Unfallort: Bad Homburg, Massenheimer Weg / Am Sauereck Unfallzeit: Mittwoch, 29.05.2019, 17:45 Uhr

Ein 29-Jähriger befuhr mit seinem Zweirad den Massenheimer Weg aus Richtung Ostring in Richtung Peterhofer Straße. Ein aus der Straße Am Sauereck nach links in den Massenheimer Weg einbiegender Fahrer eines Pkw BMW übersah den Moped-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß im Einmündungsbereich. Der Zweiradfahrer wurde dadurch leicht verletzt. Sachschaden: ca. 1.800,- Euro

Straftaten

Fahrraddiebstahl Tatort: Bad Homburg, Alt Gonzenheim Tatzeit: Nacht zum Mittwoch, 29.05.2019, zw. 15:45 Uhr und 08:15 Uhr

Unbekannter Täter entwendete ein nicht gesichertes Mountainbike der Marke "Cube" aus einer unverschlossenen Garage. Diebesgut: ca. 1.000,- Euro

Polizeistation Oberursel

Verkehrsunfälle

Tatort: Oberursel, Homburger Landstraße Tatzeit: Mittwoch, 29.05.2019, 19:10 Uhr

Am Mittwochabend kam es aufgrund eines Rückstaus zu einem Auffahrunfall von insgesamt drei Pkw. Eine 38-jährige Kia-Fahrerin bemerkte das Abbremsen anderer PKW nicht und fuhr dem vor ihr fahrenden Pkw Dacia auf. Durch den Aufprall wurde der Dacia auf den vor ihm stehenden Pkw VW geschoben. Alle Fahrzeugführer wurden durch den Unfall leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 10.000,- Euro.

Straftaten

E-Bike entwendet Tatort: Oberursel, An der Bleiche Tatzeit: Dienstag, 28.05.2019, zwischen 21:00 Uhr und 22:15 Uhr

Unbekannte entwendeten ein schwarzes E-Bike der Marke Bergamont E-Horizon N330 Gent, welches an einem Fahrradständer abgestellt und mit einem Faltschloss gesichert worden war. Die Täter durchtrennten das Schloss und entwendeten das Fahrrad mitsamt dem Schloss. Der Wert des gestohlenen Fahrrades beläuft sich auf ca. 1.950,- Euro. Zeugenhinweise werden bei der Polizeistation Oberursel unter Telefon 06171/6240-0 entgegengenommen.

Polizeistation Königstein

Verkehrsunfälle

Keine presserelevanten Ereignisse

Straftaten

Falscher Polizeibeamter am Telefon Tatort: Königstein, Scharderhohlweg Tatzeit: Mittwoch, 29.05.2019, 19:00 Uhr

Und schon wieder meldete sich der falsche Kommissar Frank Weber, angeblich von der Polizei in Königstein, über Telefon bei einer 59-jährigen Königsteinerin. Der falsche Polizeibeamte versuchte es wieder mit der alt bekannten Masche, in dem er der Königsteinerin berichtete, dass eine rumänische Einbrecherbande festgenommen wurde und dass man bei dieser einen Zettel mit ihrem Namen aufgefunden habe. Nun fürchte man, dass bei ihr eingebrochen werden solle. Sie wurde aufgefordert nach ihrem Tresor und ihren Wertsachen zu schauen. Die Königsteinerin reagierte genau richtig, beendete das Telefonat ohne Auskunft zu erteilen und fragte bei der echten Polizei in Königstein nach, wo man ihr sagte, dass sie von einem "falschen Polizeibeamten" angerufen worden war.

Körperverletzung Tatort: Königstein, Limburger Straße Tatzeit: Donnerstag, 30.05.2019, 02:56 Uhr

Ein 21-jähriger und ein 29-jähriger Königsteiner hielten sich in Königstein vor einer Gaststätte auf, als sie von einem mehrfach polizeibekannten 23-jährigen Königsteiner angepöbelt wurden. Dieser trat dem ersten Geschädigten unvermittelt in den Bauch und schlug dem zweiten Geschädigten mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Als dieser dann zu Boden stürzte, trat der Aggressor den am Boden Liegenden mehrfach, bevor er in einen angrenzenden Park flüchtete, wo er durch eine Polizeistreife aufgegriffen werden konnte. Die beiden verletzten jungen Männer konnten nach der Versorgung durch eine Rettungswagenbesatzung vor Ort entlassen werden. Dem Beschuldigten, der unter Alkoholeinfluss stand, wurde nach der Anzeigenaufnahme ein Platzverweis ausgesprochen. Zeugen der Körperverletzung können sich unter 06174/ 9266-0 mit der Polizei in Königstein in Verbindung setzen.

Bedrohung und Sachbeschädigung Tatort: Kronberg, Heinrich-Winter-Straße/ Berliner Platz Tatzeit: Mittwoch, 29.05.2019, 22:50 Uhr

Eine Gruppe Heranwachsender "chillte" am Berliner Platz an der Heinrich-Winter-Straße. Zur o.g. Zeit kam eine bisher unbekannte männliche Person an der Gruppe vorbei und bezeichnete diese als "Vollassis" und dass sie sich "verpissen sollen". Die Person ging dann in Richtung Altstadt davon. Ca. fünf Minuten später, als ein 23-Jähriger und eine 22-Jährige zusammen mit ihrem Pkw losfahren wollten, kam der Mann zurück und schlug mit einer Art Nunchaku auf das Heck und die hintere rechte Scheibe des Pkw ein, die dadurch zerbarst. Als die Geschädigten den Mann zur Rede stellen wollten, soll dieser kurzzeitig eine Waffe auf sie gerichtet haben. Dann rannte er jedoch in Richtung Burgerstraße über ein Grundstück davon und konnte auch im Rahmen einer sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndung nicht mehr festgestellt werden.

Der bisher unbekannte Täter kann wie folgt beschrieben werden: Männlich, 40 bis 50 Jahre alt, dunkle nackenlange Haare, Brille, Art Collegejacke (auf dem Rücken eine weiße Aufschrift DTM-Racing, o. ä.), helle Hose

Hinweise können unter 06174/ 9266- 0 an die Polizei in Königstein gegeben werden.

Polizeistation Usingen

Verkehrsunfälle

Verkehrsunfallflucht Unfallort: Usingen, Scheunengasse Unfallzeit: Mittwoch, 29.05.2019, zwischen 11:30 und 14:20 Uhr

In der o. g. Zeit parkte die Geschädigte ihren silbernen Opel Astra in der Scheunengasse in Usingen. Als die Geschädigte zu ihrem Auto zurückkehrte, bemerkte sie eine frische Beschädigung. Diese war vermutlich bei einem Ein- oder Ausparkvorgang von einem anderen Fahrzeug entstanden. Sachschaden am geparkten Fahrzeug: ca. 1.500,- Euro Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Usingen unter der Telefonnummer 06081-92080 zu melden.

Straftaten

Randalierer, Sachbeschädigung in Usingen Tatort: Usingen, Mozartstraße Tatzeit: Donnerstag, 30.05.2019, 03:44 Uhr

Zur o.g. Zeit wurden mehrere Anwohner der Mozartstraße in Usingen durch Lärm auf der Straße wach. Beim Blick aus dem Fenster konnten sie dann eine Person sehen, die gegen geparkte Autos trat und Gegenstände in den Vorgärten umwarf. Die Anwohner wählten daraufhin den Notruf und die Person wurde durch eine Polizeistreife festgenommen. Der 38-jährige Usinger war stark angetrunken und machte keine näheren Angaben über seine Motivation. Er verbrachte den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam. Der angerichtete Sachschaden wird auf ca. 1.000,- Euro geschätzt.

zusammengestellt durch Kaulfuß, PHK'in

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Kommissar vom Dienst
Telefon: (06172) 120-0
E-Mail: KvD.Bad.Homburg.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen